Gartenbauverein organisiert Pflanzentauschbörse
Aus Nachbars Garten

Groß war die Auswahl bei der Pflanzenbörse des Obst- und Gartenbauvereins. Da hatten die Besucher die Qual der Wahl. Bilder: sön (2)
(sön) Pflanzentausch war angesagt auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins Vilshofen-Rieden, beim ehemaligen Wasserhäusl: Viele Blumen, Sträucher, aber auch Samen wurden dort gegen eine kleine Spende angeboten. Gartler aus Vilshofen, Rieden und Umgebung nutzten die Gelegenheit auch heuer gern, um sich "mit Pflanzen aus Nachbars Garten" einzudecken. Die Auswahl war groß, sie reichte von Lilien, Herbstastern, Canna, Nachtkerzen und Fetthenne über Kräuter wie Bärlauch, Lavendel, Waldmeister und Zitronenmelisse bis zu Samen für Bohnen und Paprika. Aber auch Wunderblume und Mariendistel waren im Angebot.

Vorsitzende Maria Mayer, ihr Stellvertreter Dennis Koller und Uli Müllner standen Interessenten mit Rat und Tat zur Seite. Dass die Gartler auch Kindern etwas bieten, hat Tradition. Diesmal hatte sich Albert Stepper für die Steppkes - die natürlich von ihren Eltern und Großeltern unterstützt wurden - etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Sie durften Vogelscheuchen bauen. Stepper hatte Stoffreste, alte Hosen und Hemden besorgt, das Stroh zum Ausstopfen hatten Irene und Josef Wallner aus Aufheim spendiert.

Die Erwachsenen genossen den Nachmittag noch lange bei Kaffee und Kuchen oder einer Halben, während die Kinder auf dem geräumigen Grundstück spielen konnten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vilshofen (555)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.