Gartenbauverein Weigendorf dankt seinen Mitgliedern
Ortsbild aufpoliert

Ein Dankeschön mit Blumen sagte der Gartenbauverein Weigendorf seinen Mitgliedern für die Mühen während des vergangenen Sommers. Viele bunte Stöcke standen bereit auf der kleinen Bühne des Bayer-Saals, in dem sich die Gartlerfamilie versammelt hatte.

Vorsitzender Fritz Rothgang dankte allen, die für ein freundliches Ortsbild gesorgt haben. Besonders stellte er seine fleißigen Helfer aus dem Vorstand und dem Pflegeteam heraus, die das Blumengießen an öffentlichen Plätzen und Brückengeländern übernahmen.

Auch Bürgermeister Reiner Pickel wusste die blühende Visitenkarte der Orte Weigendorf, Oed, Ernhüll und Deinsdorf zu schätzen. So sei der Blumenhang beim Haus des Gastes und beim Drei-Täler-Brunnen ein Blickfang gewesen. Auch die Ortstafeln, kleinen Plätze und vielen Brückengeländer leuchteten im farbenfrohen Blumenschmuck. Nicht zuletzt deshalb sei Weigendorf ein beliebtes Ziel von Urlaubern und Ausflüglern aus der Metropolregion Nürnberg. Mit einer Spende drückte er seine Anerkennung dafür aus.

Der Verein belohnte seine Mitglieder mit Kaffee und Kuchen, den einige Damen des Vereins gebacken hatten. Anschließend schaltete Gartenfachberater Arthur Wiesmet seinen Beamer ein, um die bunte Pracht der Blumen im Garten zu zeigen. Gräser, Farne und Blattpflanzen, die nicht blühen, zeigte er ebenfalls und gab Pflegetipps. "Im Garten sollen sich der Mensch, aber auch die Pflanzen wohlfühlen, was oft mit kleinen Dingen erreicht werden kann", legte er seinen Zuhörern nahe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oed (259)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.