Gartenbauverein zieht es bei seinem Ausflug in die Nordoberpfalz

Gartenbauverein zieht es bei seinem Ausflug in die Nordoberpfalz (jow) "Auch wenn das Wetter nicht so mitgespielt hat, war es dennoch ein schöner gemeinsamer Ausflug", bilanzierte Gartenbauvereins-Vorsitzende Melanie Günther am Ende einer Fahrt nach Flossenbürg. Besonderes freute sie sich über die ausgewogene Mischung "junger und etwas älter" Teilnehmer. Auch wenn der Wetterbericht keinen Sonnenschein vorhergesagt hatte, waren die Ausflügler guter Dinge. Erste Station war die Burgruine Flossenbürg (Foto
"Auch wenn das Wetter nicht so mitgespielt hat, war es dennoch ein schöner gemeinsamer Ausflug", bilanzierte Gartenbauvereins-Vorsitzende Melanie Günther am Ende einer Fahrt nach Flossenbürg. Besonderes freute sie sich über die ausgewogene Mischung "junger und etwas älter" Teilnehmer. Auch wenn der Wetterbericht keinen Sonnenschein vorhergesagt hatte, waren die Ausflügler guter Dinge. Erste Station war die Burgruine Flossenbürg (Foto). Nach dem Aufstieg erwies sich die Rundumsicht zwar als etwas eingeschränkt, doch tat das tat der Stimmung keinen Abbruch. Besonders Kinder hatten ihren Spaß. Zudem konnten sie sich auf eine Schatzsuche begeben und fanden die verborgene "Diamanten"-Truhe erst nach einiger Zeit. Nach einem ausgedehnten Rundgang auf dem Areal und einem Picknick auf der Burgfeste, ging es weiter zum Mittagessen bei der Raststation am Bockl-Radweg in Floß. Hier konnte die Gruppe den Kreislehrgarten Floß des Kreisverbandes Neustadt a. d. Waldnaab besichtigen. Anschließend wurde der Blütenzaubergarten von Brigitte Kreutzer in Störnstein besucht. Bei einer kurzen Führung durch ihren Garten erzählte die Inhaberin von ihrer Leidenschaft zur Gartenarbeit und den Ursprüngen ihres jetzigen botanischen Gartens auf einer Fläche von rund 6000 Quadratmetern. "Für mich ist dieser Garten mein persönliches Paradies", gestand die leidenschaftliche Gärtnerin ein und verteilte kleine Tüten mit Blumenzwiebeln zum mitnehmen. Bei Kaffee und Kuchen konnten die Besucher abschließend noch so manchen Ratschlag für ihren eigenen Garten bei der Expertin einholen. Bild: jow
Weitere Beiträge zu den Themen: Lintach (579)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.