Geballte Hilfe für Bürger

Der Kreisverband Tirschenreuth der Arbeiterwohlfahrt (AWO) bündelt in Kemnath seine Kräfte. Künftig soll neben dem Bunten Laden auch die Nachbarschaftshilfe am Stadtplatz einziehen. Doch die Pläne der Verantwortlichen gehen noch weiter.

Kemnath. (stg) Bisher ist die Nachbarschaftshilfe mit ihren Büroräumen in der Wunsiedler Straße untergebracht. Sie bezieht spätestens zum 1. März 2015 ihr neues Domizil am Stadtplatz. Angesiedelt werden soll darüber hinaus eine Bürgerhilfsstelle - und auch der Bunte AWO-Laden wird um über 100 Quadratmeter erweitert (Bericht folgt).

"Die Gespräche mit der Vermieter-Familie Neumann sind sehr konstruktiv und erfreulich verlaufen", betonen AWO-Kreisvorsitzender Erich Köllner sowie -Kreisgeschäftsführerin Angelika Würner. Mittlerweile haben die Verantwortlichen die Zukunftspläne auch im Rathaus erläutert. Insgesamt 125 Quadratmeter mietet die AWO für die Nachbarschaftshilfe und die Bürgerhilfsstelle an, direkt angrenzend an den Bunten AWO-Laden. "Dann ist Alles unter einem Dach", stellt Würner heraus.

Mit der Bürgerhilfsstelle habe man in Mitterteich eine jahrzehntelange positive Erfahrung. Die Notwendigkeit dafür gebe es zweifellos auch im westlichen Landkreis. Oftmals gehe es um Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen. Rat suchten ältere Mitbürger bei Fragen zu Kassenzuzahlungen, Schwerbehindertenausweise, Nachlassregelungen oder zur Organisation von Pflege. Es kämen auch jüngere Bürger, etwa bei Erkrankung der Mutter oder bei Fragen zu Elterngeld und Kindergeld. Auch geben die Mitarbeiter unter anderem Auskunft bei Angelegenheiten von Asylsuchenden und Flüchtlingen.

"Uns ist wichtig, den Ratsuchenden ein Gefühl des Aufgehobenseins zu vermitteln", betont Köllner. Unterstützung und Austausch erfolge auch mit den Kommunen. Zudem sei die Vernetzung vor Ort mit Organisationen und Vereinen hilfreich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.