Gedenken an Nikolaus Groß

Dekan Walter Hellauer wies bei der KAB St. Marien auf den Gedenktag für Nikolaus Groß hin. Heute vor 70 Jahren wurde der KAB-Vordenker von den Nazis in Berlin-Plötzensee ermordet. "Mit dem Jahrestag der Hinrichtung von Nikolaus Groß gedenken wir dem Mut und der aufrechten Haltung der Menschen, die gegen Intoleranz und Unmenschlichkeit auftraten", zitierte Hellauer den KAB-Bundespräses Johannes Stein. "Dies ist uns nicht nur Gedenken, sondern auch Auftrag, hier und überall auf der Welt, unsere Stimme laut und offen gegen Unterdrückung, Intoleranz und Terror zu erheben."

Angesichts des Zulaufs und des Erstarkens einer neuen rechtsnationalen Bewegung, die für Intoleranz, Ausgrenzung und eines dumpfen Nationalismus stehen, seien gerade die Parteien, Kirchen, Sozialverbände und Gewerkschaften gefordert, gelebte Demokratie und zivilgesellschaftliches Engagement den immer noch verbreiteten rechtsnationalen Ansichten und Diskriminierungen in der Gesellschaft entgegenzustellen.

"Die KAB mit ihrer Geschichte des Widerstands wird hier ihren wertvollen Beitrag leisten", kündigt Stein an. Nikolaus Groß wurde im Jahr 2001 von Papst Johannes Paul II. selig gesprochen. (thl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.