Geduldsfaden stärken

Martina Lösel und Herbert Lutz leiteten den Kommunikationskurs im Familienzentrum Mittendrin. Bild: jzk

Manchmal reicht eine Kleinigkeit und die Gefühle eskalieren. Schon ist es vorbei mit dem Familienfrieden. Liebe, Geduld und Grenzen der Eltern und Kinder werden oft auf eine harte Probe gestellt.

Kemnath. (jzk) Eltern stellen sich oft die Frage, wie sie die Beziehung zum Kind verbessern können. Auch soll trotz der Hektik des Alltags in schwierigen Situationen der gegenseitige Respekt und die Verbundenheit bewahrt werden. Wie das gelingen kann, dazu gibt ein achtteiliger Erziehungskompetenzkurs, der am Wochenende im Familienzentrum Mittendrin begann, Tipps. "Das Miteinander stärken - Miteinander glücklich sein" lautete das Hauptthema, das die Trainer Martina Lösel und Herbert Lutz mit den Teilnehmerinnen besprachen.

Mit den Müttern besprachen sie, was die Erziehung eigentlich erreichen soll und wie man ein positives Vorbild für seine Kinder sein kann, auch wenn man im Stress ist. Schließlich lautete auch eine Frage "Wie baue ich in meinem Kind ein positives Selbstbild und ein stabiles Selbstvertrauen auf?", worauf die Runde gemeinsam Antworten suchte. Interessantes Hintergrundwissen aus der Bindungs-, Lern- und Hirnforschung ergänzten die Leiter durch Selbstreflektion und praktische Übungen. "Konflikte zwischen Eltern und Kindern sind normal, denn dazu sind die jeweiligen Bedürfnisse zu unterschiedlich", betonten die Referenten. Eltern könnten aber mit einem Grundwissen Konflikte vermeiden, die Beziehungen stärken und den Zusammenhalt in der Familie vertiefen.

"Stärken Sie Ihre Erziehungskompetenz, um ihr Kind zu einem glücklichen, selbstbewussten und verantwortungsvollen Menschen zu erziehen" riet Martina Lösel. Sie zeigte, wie Eltern den typischen "Fallen" im Familienleben entgehen können. Eltern, die in der Erziehung sicher sind, können diese Stärke an ihre Kinder weitergeben. Zum glücklichen Familienleben trägt aber auch bei, mehr auf sich selbst und den Partner zu achten.

Am 14. und 15. November gibt es eine Fortsetzung dieses Kurses. Dabei werden weitere ganz konkrete Erziehungssituationen besprochen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.