Gefährlicher Neuling

Den Aufsteiger Dommitzscher KC 77 hat der SKC Gut Holz SpVgg Weiden auf den Bahnen der Mehrzweckhalle zu Gast. Auch wenn die Sachsen in dieser Saison noch ohne Punktgewinn sind, unterschätzen darf man dieses Team trotzdem nicht.

Weiden. (otr) Die Enttäuschung über die letzte Auswärtsniederlage beim Aufsteiger KRC Kipfenberg hält sich beim SKC Gut Holz SpVgg Weiden in Grenzen. Was die Kipfenberger schon beim Auswärtssieg in Zeulenroda andeuteten, das setzten sie nun auf eigener Bahn gegen die Oberpfälzer fort. An ein Ergebnis von 6105 Holz heran zu spielen, das ist auf gegnerischen Bahnen unmöglich. Die 5858 Holz, die am Ende für die Weidener Gäste an der Anzeigentafel standen, waren ohnehin aller Ehren wert. Diese Kipfenberger Mannschaft ist erster Anwärter auf den Meistertitel und steht von der Besetzung her klar über der gesamten Konkurrenz.

Knappe Heimniederlage

Gegen den Dommitzscher KG 77 wollen die Weidener Gut-Holz-Kegler also am Samstag, 27. September, ab 12.30 Uhr ihre Wunden lecken und zwei weitere Zähler einfahren, um so weiterhin an der Spitze wenigstens mitmischen zu können. Am letzten Samstag unterlagen die Sachsen daheim denkbar knapp mit einer Differenz von acht Holz dem KTV Zeulenroda, wobei ein 5300-er-Ergebnis auf die Qualität der Dommitzscher Bahnen schließen lässt.

Eine Woche zuvor startete man zwar mit einer Auswärtsniederlage in Geiseltal-Mücheln, erarbeitete sich aber mit einer neuen Mannschaftsbestleistung von 5785 Holz jede Menge Respekt. Weiden, das schon drei Mal in Geiseltal-Mücheln zu Gast war, kam dort im besten Fall auf 5707 Holz. David Schade und Rico Wiesner schrammten jeweils um Haaresbreite an der 1000-er-Schallmauer vorbei.

Bewährte Aufstellung

Die bekanntermaßen guten Weidener Bahnen werden die Sachsen bestimmt wieder zu einer ansprechenden Leistung beflügeln. Vermutlich werden die Weidener wieder die gegen Semper Berlin erfolgreiche Mannschaft mit Gert Erben, Manfred Ziegler, Stefan Schmucker, Heiner Eichinger, Thomas Schmidt, Manfred Thorenz und Peter Hartwich ins Gefecht schicken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.