Geflügelzuchtverein Lauterhofen kürt seine Meister - Mosburger kündigt Rückzug an
Mit Zwerg-Italienern zum Erfolg

"Das wird meine letzte Amtsperiode", sagte Franz Mosburger, als ihn der Geflügelzuchtverein Lauterhofen wieder zum Vorsitzenden wählte. Nach insgesamt 27 Jahren will er beim nächsten Mal abtreten, kündigte er bei der Hauptversammlung im Gasthaus Gruber an.

Einige der erfolgreichen Züchter des Vereins kommen aus der Gemeinde Birgland. Lea Elterlein aus Riedelhof holte sich für ihre "Zwerg-Italiener silberfarbig" die Vereinsmeisterschaft im Nachwuchsbereich. In der Erwachsenenklasse kam Leonhard Ibler, ebenfalls Riedelhof, mit seinen "Coburger Lerchen Silber ohne Binden" auf Platz 2, gefolgt von Reinhard Müller aus Aicha, der "Deutsche Modenser Schietti Blau ohne Binden" vorstellte. Bei den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft waren ebenfalls Birglandbewohner vertreten. Ernst Laurer und Reinhard Müller traten vor 35 Jahren in den Verein ein. Leonhard Ibler, seit 25 Jahren dabei, arbeitet schon 20 Jahre als Zuchtwart für Hühner.

Im neugewählten Vorstand sind die Birgländer Ernst Laurer als Schatzmeister, Josef Elterlein als Schriftführer, als Zuchtwarte für Hühner und Tauben Leonhard Ibler und als Neuling Reinhard Müller aktiv. Der Bürgermeister der Marktgemeinde Lauterhofen, Ludwig Lang, lobte in seinem Grußwort die vielfältigen Aktivitäten des Vereins.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Brunn (13)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.