Gegen den besten Torschützen

Der sechsfache Torschütze des SV 08 Auerbach des ersten Spieles, Andreas Wolf (links), wird hart attackiert. Auf eine ähnliche Gangart können sich die Handballer gegen Rödelsee einstellen. Bild: Ziegler

Auch am zweiten Spieltag erwarten die Handballer des SV 08 Auerbach ein Team aus Unterfranken zum bayerischen Derby. Mit dem TSV Rödelsee kommt ein langjähriger Rivale in die Oberpfalz, mit dem die Blau-Weißen schon ihre Klingen kreuzten, als sie noch in Grün-Weiß antraten.

Das war in der Landesliga, und da kämpften sie damals um den Klassenerhalt. Jetzt treffen sich die beiden in der 3. Liga wieder.

Nachdem der Schock der zweiten Halbzeit vom vergangenen Wochenende einigermaßen überwunden ist, hoffen die Handballer des SV 08 Auerbach auf eine ausgeglichenere Partie. Dass der nächste Gegner nun ausgerechnet der TSV Rödelsee ist, macht die Sache nicht einfacher. "Egal, wie die Mannschaft in der Vorbereitung auftritt, egal, welche Ergebnisse sie mit nach Auerbach bringen, gegen Rödelsee ist es jedesmal eine Herausforderung," mahnte Trainer Tobias Wannenmacher. Damit sprach er einerseits die teilweise schwachen Leistungen der Unterfranken bei einzelnen Turnieren in der Vorbereitung an, andererseits den Verlauf ihrer Partie vom vergangenen Wochenende gegen den TV Kirchzell. "In Waldbüttelbrunn und Fürstenfeldbruck waren sie nicht komplett und teilweise noch nicht fit. Dass sich das jedoch geändert hat, hat man gesehen," so Wannenmacher.

Wie die Auerbacher

Im Spiel gegen den TV Kirchzell, in der vergangenen Saison immerhin Tabellen- Fünfter, lag der TSV nämlich bis zur 40. Minute ständig mit drei bis vier Toren in Front und hatte das Spiel absolut im Griff. Als den Gastgebern aus Kirchzell in der 46. Minute der Ausgleich gelang und in der Folge die Partie kippte, entspann sich ein fast identischer Spielverlauf wie in der Helmut-Ott-Halle. Der Favorit Kirchzell übernahm selbstbewusst das Ruder, nutzte fast jeden Fehler zu schnellen Gegentoren und siegte am Ende relativ deutlich mit 31:25.

Kopf-Spiel

Es muss sich somit an diesem Wochenende zeigen, wer mit dieser ärgerlichen Situation besser umzugehen weiß. Es kommt auf die mentale Stärke der Akteure an, die handballerischen Möglichkeiten sind in beiden Teams vorhanden.

So steht in Reihen der Gäste mit Bostjan Hribar (37) nicht nur ein ehemaliger Bundesligaakteur und slowenischer Nationalspieler auf der rechten Rückraumseite, sondern mit 267 (81 Siebenmeter) Treffern auch der beste Drittliga-Torschütze der vergangenen Saison. Ihm gegenüber agiert mit dem Kroaten Marco Sokicic (25) einer der Neuzugänge des TSV. Der 1,90 Meter große Ersatz für Rok Ivancic, den es wieder zurück nach Slowenien zog, erzielte gleich in seinem ersten Ligaspiel in Kirchzell überzeugende sechs Tore.

Neben diesen Spielern kann Trainer Radovan Suchy (38) sowohl auf den größten teil seines altbewährten Teams als auch auf einige junge Akteure aus den eigenen Reihen zurückgreifen. Er selbst will jedoch nur im allergrößten Notfall noch mal aktiv werden und seine Fähigkeiten am Kreis unter Beweis stellen. Für beide Teams geht es um einen einigermaßen guten Start in ihre jeweils dritte Saison in der 3. Liga. Rödelsee, in den beiden vergangenen Spielzeiten in der Südstaffel beheimatet, muss sich, ähnlich den Auerbachern, wieder völlig neuen Gegnern stellen und hat - wie auch in den Jahren zuvor - den Klassenerhalt als Saisonziel ausgegeben. Bei dem schweren Auftaktprogramm der Auerbacher ist ein Sieg gegen Rödelsee fast schon Pflicht.

Genau umgekehrt

Tobias Wannenmacher äußerte für das anstehende Derby schon einmal einen Wunsch: "Rödelsee muss von den ersten sechs Spielen fünfmal auswärts ran, bei uns ist es genau umgekehrt. Ich hoffe jedenfalls, wir bekommen wieder eine ähnlich gute Unterstützung von der Tribüne, wir würden unseren Fans gerne zeigen, dass wir es besser können als in der zweiten Halbzeit gegen Bad Neustadt." Anpfiff in der Helmut-Ott-Halle ist am Samstag, 5. September, um 18.30 Uhr.

SV 08 Auerbach: Bayerschmidt, Goebel, Tannenberger, Weiss, Neuß, Lux, Wannenmacher, Herold, Büttner, Schramm, Müller, Wolf, Schöttner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.