Gegner aus dem Tabellenkeller

Gestärkt durch den 6:0-Erfolg gegen den FC Rehau will die SpVgg Wiesau (rechts Lars Saller) am Sonntag in der Partie beim TSV Bindlach einen weiteren Dreier nachlegen. Bild: Gebert

Freude und Enttäuschung gab es zuletzt bei den Stiftländer Teams in der Bezirksliga Oberfranken Ost. Während die SpVgg Wiesau die gefährdeten Ränge verließ, musste der SV Poppenreuth auf dem Weg in die Landesliga einen Rückschlag hinnehmen. Am Wochenende treffen beide auf schlagbare Gegner.

Tirschenreuth. (kap) Die Verfolger SpVgg Oberkotzau (2./43 Punkte) und TSV Mistelbach (3./41) nutzten die 0:1-Niederlage von Tabellenführer SV Poppenreuth (1./44) beim FSV Bayreuth (5./37) und verkürzten den Rückstand auf einen beziehungsweise drei Zähler. Allerdings haben die Oberpfälzer zwei Begegnungen weniger ausgetragen.

Der erfolgreichste Sturm (49 Tore) biss sich in Bayreuth an der besten Defensivabteilung der Liga (21 Gegentore) die Zähne aus. Am Wochenende bestreitet die Truppe von SV-Trainer Miloslav Janovsky das erste Heimspiel in diesem Jahr. Gegen den abstiegsbedrohten ATSV Münchberg-Schlegel (16./24) fordert der Coach einen Dreier. Neben der Spitzenposition will er die Heimserie (sieben Siege, drei Remis) verteidigen. Natürlich würden sich die Verfolger ins Fäustchen lachen, sollte Poppenreuth erneut patzen. Allerdings stehen sie vor unangenehmen Aufgaben. Oberkotzau empfängt den Relegationsplatzinhaber VfB Kulmbach (12./28), Mistelbach trifft auf Landesliga-Absteiger Trogen (6./37).

Die SpVgg Wiesau (11./28) scheint den Ernst der Lage erkannt zu haben. Mit zwei Siegen ohne Gegentor haben die Stiftländer nach langer Zeit die gefährdeten Ränge verlassen. Trotzdem sind sie längst nicht aus dem Schneider. Nachlegen lautet die Forderung von Trainer Markus Pappenberger, der sein Team offenbar gut auf die Restrunde vorbereitet hat. Jetzt wartet der TSV Bindlach (17./16). Die Tabellensituation und der 8:0- Hinspielsieg sprechen für die Stiftländer. Allerdings sind sie gut beraten, den TSV nicht daran zu messen.

24. Spieltag

Samstag, 15 Uhr: SpVgg Oberkotzau - VfB Kulmbach (2:1), FC Steinbach-Dürrenwaid - SpVgg Bayreuth II (1:0), FC Eintracht Münchberg - ZV Thierstein (2:4), FC Rehau - TSV Thiersheim (0:2), SG Regnitzlosau - TSV Neudrossenfeld II (0:6); Sonntag, 15 Uhr: SV Poppenreuth - ATSV Münchberg-Schlegel (2:0), ATS Kulmbach - FSV Bayreuth (0:4), TSV Bindlach - SpVgg Wiesau (0:8); 16 Uhr: TSV Mistelbach - FC Trogen (2:0)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.