Geld für die Wehren

Für die Feuerwehrausrüstung stehen 50 000 Euro plus 15 000 Euro Haushaltsausgabereste zur Verfügung. Eine neue Tragkraftspritze für die Wehr Löschwitz-Kaibitz kostet 12 800 Euro. Dafür gibt es einen Zuschuss von 3800 Euro, 4500 Euro schießen die Brandschützer zu. Alle Kemnather Atemschutz-Träger benötigen einen neuen Schutzanzug. Rund 40 Stück müssten beschafft werden, Kosten: 35 000 Euro. 20 000 Euro waren als erste Rate im Haushalt 2014 für den Feuerwehr-Digitalfunk enthalten. Eine weitere Rate von 50 000 Euro wird 2015 fällig. Vom Staat sind dafür 37 000 Euro als Zuschuss zu erwarten. (stg)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.