Geld für Landkreis und Thanstein
Im Blickpunkt

Schwandorf. Der Freistaat hat dem Landkreis 200 000 Euro sowie der Gemeinde Thanstein 500 000 Euro Bedarfszuweisung bewilligt. Dies teilte der CSU-Landtagsabgeordnete Alexander Flierl gestern mit. Der Ansatz für Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen, der 2013 auf 100 Millionen Euro vervierfacht und heuer nochmals um 20 Millionen erhöht worden sei, solle 2016 um weitere 30 Millionen Euro angehoben werden. "Es gibt Gründe wie rückläufige Bevölkerungsentwicklung, Sonderbelastungen oder längere Schwierigkeiten mit dem Haushalt, die mit der Bedarfszuweisung ausgeglichen werden können", erklärte Flierl. Klassische Beispiele wären Hochwasserkatastrophen, Ausfälle von Gewerbesteuer oder etwa freiwillige Gemeindezuschüsse. Über die Verteilung der Mittel wurde im Verteilerausschuss entschieden. Dort sitzen das Bayerische Innen- und das Finanzministerium sowie die kommunalen Spitzenverbände. (Seite 3)

Kurz notiert Infos für Waldbesitzer

Nabburg-Burglengenfeld. Die Waldbesitzervereinigung Nabburg-Burglengenfeld lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Waldbegründung, Pflanzverfahren und Baumartenwahl" ein. Unter Anweisung von Förster Markus Lobinger und dem Landschaftsbaubetrieb Hartinger werden seltene Baumarten auf einer Wiesenerstaufforstung gepflanzt. Verschiedene Pflanzverfahren, Ertragsaussichten der gepflanzten Baumarten sowie die Entscheidungsgrundlagen für diese Maßnahme können vor Ort diskutiert werden.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 4. November, um 13 Uhr statt. Treffpunkt ist die Staatsstraße Nabburg-Oberviechtach zwischen Trichenricht und Maximilianshof (Abzweigung Pischdorf).
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.