Geldbeutel auf das Autodach gelegt - Aus der zur Polizei gebrachten Börse fehlen 650 Euro
Dieb bedient sich aus Portemonnaie

Bei der Polizeiinspektion Auerbach gab ein Passant am Freitag gegen 17.10 Uhr einen in der Degelsdorfer Straße gegenüber dem Autohaus Schnödt aufgefunden Geldbeutel ab.

Da sich in der Geldbörse ein Personalausweis befand, konnte der Verlierer schnell ausfindig gemacht und verständigt werden. Jetzt stellte sich heraus, dass eigentlich knapp 650 Euro in dem Geldbeutel hätten sein müssen, da dieser Betrag kurz vorher in einer Bank abgehoben worden war.

Anschließend folgte noch ein Einkauf bei Aldi, danach legte der Verlierer den Geldbeutel auf das Autodach seines schwarzen VW Golf mit Bayreuther Kennzeichen.

Zuhause bemerkte er sofort den Verlust, kehrte nach Auerbach zurück und suchte den Parkplatz ab, jedoch ohne Erfolg.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Finder der Geldbörse und die Person, die das Geld unterschlagen hat, nicht identisch sind.

Wer verdächtige Wahrnehmungen auf dem Aldi-Parkplatz oder der Zufahrtsstraße bis zum Fundort in der Degelsdorfer Straße gemacht hat, sollte sich mit der Polizeiinspektion Auerbach, 09643/920-40, in Verbindung setzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.