Gemeinde rüstet Straßenbeleuchtung um - Die Ampel am Ärztehaus wird versetzt
Auch Rieden bekommt jetzt LED

Zur Umrüstung der Riedener Straßenbeleuchtung auf LED-Technik hat die Gemeinde nach langen Verhandlungen einen neuen Wartungsvertrag mit dem Bayernwerk geschlossen: Dieser war jetzt Thema im Gemeinderat, der die neuen Lampen in seiner vorangegangenen Sitzung ausgewählt hatte.

Die umweltfreundliche Umrüstung soll nun noch im November in die Tat umgesetzt werden. Damit kann der Stromverbrauch um rund 117 000 kWh reduziert werden. Dies bedeutet 70 000 Tonnen Co2-Einsparung und 23 000 Euro Kosteneinsparung pro Jahr. Nähere Informationen hierzu will die Gemeinde im Zuge der Maßnahme weitergeben.

Ende Oktober versetzt das Straßenbauamt in Rieden die Ampel beim Ärztehaus und an der Marktapotheke. Nachdem sich an dieser Stelle in der Vergangenheit häufig Unfälle ereignet hatten, soll diese Gefahrenquelle durch die Versetzung ausgeschaltet werden.

Noch in diesem Jahr soll außerdem im Bereich dieser Kreuzung der Straßenbelag auf der Staatsstraße 2165 erneuert werden. Damit sollen die vorhandenen starken Spurrinnen verschwinden.

Bürgermeister Erwin Geitner hat die Termine für die Bürgerversammlungen festgelegt: Diese laufen am Mittwoch, 18. November, in Vilshofen im Gasthaus Ochsenwirt und am Donnerstag, 19. November, in Rieden im Gasthaus Bärenwirt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Anträge und Wünsche von Bürgern, die in diesen Zusammenkünften behandelt werden sollen, müssen spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin schriftlich bei der Marktverwaltung eingereicht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3382)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.