Gemeinde und Vereine unterstützen Arbeit von Pater Georg
Mit Spendenkuverts nach Indonesien

Mit Worten und Spenden honorierten Bürgermeister Josef Etterer (links), Josef Brand und Thomas Deubzer die Arbeit von Pater Georg Kirchberger (von rechts) auf der indonesischen Insel Flores. Bild: stg
Kastl. (stg) Die Verbundenheit von Pater Georg Kirchberger mit Kastl zeigte sich am Sonntag bei seinem 40. Priesterjubiläum gleich dreimal. Dem Gottesdienst in der Pfarrkirche (wir berichteten) schloss sich im Schützenheim die weltliche Feier an.

Thomas Deubzer für die Pfarrgemeinde, Bürgermeister Josef Etterer für die politische Gemeinde und Josef Brand für den Vereinsverband würdigten das Wirken des Ordensmanns im fernen Indonesien und dessen regelmäßige Rückbesinnung auf seine Kastler Wurzeln. Alle drei Redner hatten jeweils einen Scheck dabei, um die wertvolle Arbeit des Missionars auf der Insel Flores weiterhin zu unterstützen.

Pater Georg dankte allen, die zum Gelingen der Feier beigetragen hatten. "Das Leben eines Missionars kann auch im "Zwischen" hängenbleiben", erklärte Pater Georg. Er selbst sei in der komfortablen Lage zu wissen, wo er dazugehöre - "nämlich zu Kastl und Flores gleichermaßen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.