Gemeinde vergibt zudem Auftrag für Straßensanierung
Rathaus bald Baustelle

Kulmain. (bkr) Start frei für drei Projekte: Bürgermeister Günter Kopp informierte bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag über den Beginn der Rathaussanierung, den Breitbandausbau und die Instandsetzung der Gemeindestraßen in Zinst.

Bei Letzterer hat der Bauhof der Gemeinde bereits viel Vorarbeit geleitet. Nach Ostern begann er damit, Wasserrinnen- und Bordsteinverdrückungen auszubessern, Bankettmaterial zu entfernen, den Asphalt abzufräsen, Wasserquerungen herzustellen und Leerrohre für die Breitbandverkabelung einzubauen. In dieser Woche soll noch mit der Asphaltierung begonnen werden.

Den Auftrag dazu erhielt die Bauunternehmung Markgraf zum Preis von 169 801 Euro. Gemeinderat Florian Bayer (CSU) sprach den Bauarbeitern der Gemeinde ein großes Lob aus. Viel Geld sei durch ihren Einsatz gespart worden.

Die Ausschreibung von Bauleistungen für das Rathaus erfolgte am 13. April, informierte Bürgermeister Günter Kopp. Die Angebote werden am 28. April geöffnet. In der Gemeinderatssitzung am 12. Mai ist geplant, die Gewerke für Dachdecker-, Zimmerer-, Spengler- und Gerüstarbeiten zu vergeben. Die grundlegende Sanierung des Alten Schlosses soll am 22. oder 26. Mai starten.

Zur Absicherung der Finanzierung musste das Gremium nochmals einen Beschluss für das Bayerische Städtebauprogramm fassen, in dem die Bereitstellung der eigenen Mittel von 690 449 Euro bestätigt wurde. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 1 665 449 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.