Gemeinsam für die Pfarrei

Pfarrer Thomas Stohldreier und Alfred Wulfänger (stehend, von links) zeichneten die Ehrenamtlichen der Filialkirche Bechtsrieth aus. Pfarrgemeinderatssprecher Ernst Lenk (stehend, Dritter von links) lobte die gute Gemeinschaft. Bild: fz

Der erste Pfarrfamilienabend in Bechtsrieth stand für Gemeinsamkeit. Pfarrer Thomas Stohldreier ehrte ehrenamtliche Mitarbeiter der Filialkirche, sprach aber auch "Baustellen und Auflösungserscheinungen" an.

Nach dem Gottesdienst fanden sich im Pfarrheim viele Schirmitzer ein. Der Bechtsriether Pfarrgemeinderatssprecher Alfred Wulfänger freute sich darüber, weil "wir gemeinsam stark sind". Er bezeichnete Stohldreier dafür Bindeglied. Ernst Lenk, Sprecher des Pfarrgemeinderates, zeichnete in seinem Jahresrückblick ein Bild voller Aktivitäten.

Zusammenhalt lebt

Damit bestätigte er, dass die christliche Gemeinschaft lebt. Das 25-jährige Priesterjubiläum von Pfarrer Stohldreier, die Firmung durch Weihbischof Reinhard Pappenberger mit 50 Kindern, das 50-jährige Jubiläum der Filialkirche Bechtsrieth oder der Siegerpreis "Schönster Friedhof im Landkreis" waren herausragend.

In der guten Gemeinschaft machte Stohldreier aber auch auf "Baustellen" aufmerksam. Er sprach die Auflösung des Kleinkindergottesdienstkreises Schirmitz, des Familiengottesdienstteams in Bechtsrieth und die mögliche Auflösung des Bechtsriether Frauenbundes an. Sollte es so weit kommen, werde der Pfarrgemeinderat gefordert sein.

Stohldreier und Wulfänger ewürdigten die Ehrenamtlichen, ohne die die Gemeinschaft nicht funktionieren würde: Brigitte Zetzl für 35 Jahre Missionsarbeit für Bogota und Elfriede Stilp, die ebenso lange als Kommunionhelferin tätig ist. Agnes Kümpfel sammelt seit 25 Jahren bei der Caritas Geld für Bedürftige. Ehrungen erhielten auch Thomas Steiner für 20 Jahre Lektorendienst, Marianna Dirnberger, Brigitte Zetzl und Margret Gruber für Besuchsdienste zu Anlässen.

Für die Sternsingeraktion wurden Martina Schönmann (25 Jahre), Marion Wirtt (20 Jahre), Jutta Argauer und Ralf Reinold (beide 10 Jahre) geehrt. Wulfänger erinnerte außerdem an Ludwig Ertl, der 40 Jahre lang Mesner in Bechtsrieth war und im Oktober gestorben ist.

Junge Musikanten

Die musikalische Gestaltung übernahmen die beiden jüngsten, Lea Argauer und Luis Gebhardt, auf der Harmonika sowie der Kirchenchor Schirmitz/Bechtsrieth.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.