Generationswechsel gelungen

Bei der Feuerwehr Neudorf übernimmt die Jugend Verantwortung. Vorsitzender ist Herbert Lorenz (hinten, Fünfter von rechts) und Stellvertreter Georg Meißner (Zweiter von links). Bild: hme

Herbert Lorenz bleibt Vorsitzender des Neudorfer Feuerwehrvereins, der Rest der Führungsmannschaft hat sich erheblich verjüngt.

Neudorf. (hme) So viele Mitglieder waren schon lange nicht mehr zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr gekommen. 60 Personen fanden den Weg ins Gasthaus Schärtl, darunter auch die Ehrenmitglieder Alfons Post und Anton Lorenz, Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer und Stellvertreter Hans Meißner.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Herbert Lorenz, Stellvertreter Georg Meißner (neu), Schriftführer Georg Kick aus Grünau (neu), Kassier Günther Weiß, zweiter Kassier Ulrike Schraml (neu), Kassenprüfer Josef Argauer und Hans Meißner. Beisitzer sind (alle neu) Anna Böhm, Johannes Kick, Manuel Paulus, Jonas Schlegl und Christian Götz. Für die Vereinsfahne ist Franz Hausner zuständig.

Plus in der Kasse

Einen ausführlichen Bericht legte Schriftführer Anton Lorenz vor. Er erwähnte Christbaumversteigerung, Heimkehrertreff am Vatertag, Grillen mit der Feuerwehr aus Oberwildenau und viele Festteilnahmen. Die Wehr war beim Dorffest und an der Dorfweihnacht beteiligt. Erfreuliche Nachrichten hatte Kassier Günther Weiß. Da wenige Ausgaben angefallen sind und die Christbaumversteigerung ein voller Erfolg war, ist in der Kasse ein schönes Plus. "Ein einsatzreiches Jahr liegt hinter der aktiven Wehr", sagte Kommandant Johann Paulus. Die Zahl der Aktiven sank von 43 auf 42, dazu kommen sechs Jugendliche, die Hoffnung machen. Andreas Ott hat den Lehrgang als Gerätewart erfolgreich abgeschlossen. Bei 15 Einsätzen leisteten die Neudorfer Wehrmänner über 250 Einsatzstunden. Die Einsätze setzten sich folgendermaßen zusammen: 5 Brandeinsätze, 3 technische Hilfeleistungen, 1 Erste Hilfe Einsatz, 4 sonstige Einsätze und 1 Sicherungswacht.

Paulus entgegnete der weitläufigen Meinung, dass die Neudorfer Wehr die Einsätze abrechne und dafür viel Geld bekomme. Die Abrechnungen erstelle die Gemeinde, diese verschicke auch die Rechnungen. Die Wehr bekomme nur einen ganz kleinen Teil davon. Zufrieden mit seinen sechs Zöglingen ist Jugendwart Andreas Lorenz. "Es macht Spaß, mit ihnen zu arbeiten." Alle legten die Prüfung für die Jugendleistungsspange ab, beim Wissenstest waren sie ebenfalls erfolgreich.

Verdiente Mitglieder

Stolz auf den Nachwuchs ist auch Vorsitzender Herbert Lorenz. Nachdem er seinen Mitstreitern für die Unterstützung gedankt hatte, äußerte er noch einen Herzenswunsch: Die Teilnahme an den kirchlichen Veranstaltungen könnte wesentlich stärker ausfallen. "Jugend ist Zukunft", begann Bürgermeister Preißer sein Grußwort. Das Gemeindeoberhaupt freute sich, dass die Neudorfer Wehr trotz Garagenbaus wieder auf gesunden finanziellen Beinen stehe. Der Digitalfunk werde voraussichtlich noch in diesem Jahr kommen.

Georg Hero bekam aus den Händen des Vorsitzenden einen Gutschein für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand, darunter viele Jahre als stellvertretender Vorsitzender. Hero hatte nicht mehr kandidiert. Anton Lorenz führte über viele Jahre mustergültig das Schriftführerbuch. Auch er wurde mit einem Gutschein belohnt. Markus Zeiler, Markus Appl und Hubert Krone bekamen einen Gutschein für die Pflege der Außenanlage mit Pflasterung beim Garagenbau. Josef Lang aus Grünau äußerte den Wunsch nach Feuerlöschüberprüfung. Diese ist laut Kommandant im April geplant.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.