Gerade im Advent an andere denken
In aller Kürze

Der Kindersingkreis wurde mit Gitarre, Keyboard und Flöte begleitet. Bild: lep
Kirchenthumbach. (lep) Der Familiengottesdienst unter dem Thema "Heute leuchten alle Sterne" stand im Zeichen der Adventszeit. In einer Spielszene erzählte der Stern der Adventszeit den Kindern, warum er in der Vorweihnachtszeit besonders hell leuchtet und alle auf ihrem Weg begleitet.

Der kleine Stern erklärte auch, dass es in der Adventszeit nicht nur um Adventskalender, Geschenke kaufen, Geschenke verpacken oder Weihnachtsbaum kaufen geht. Er sagte auch: "Du sollst in dieser Zeit darauf achten, dass du auch für andere Menschen strahlst."

Nach dem Zwischengesang durch den Kindersingkreis baten die Mädchen und Buben in den Fürbitten für alle einsamen, kranken und traurigen Menschen, dass auch sie ein wenig Freude in dieser besinnlichen Zeit erfahren mögen. Beeindruckend war der Sterntanz bei Kerzenschein vor dem Altar.

Bei ruhiger, meditativer Musik bewegte sich der Stern, geführt von sechs Kindern, gefühlvoll hin und her. Nach dem Vaterunser, zu dem sich alle Kinder im Altarraum versammelten, brachten sie den Friedensgruß zu den Gottesdienstbesuchern.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.