Gerd Retzer informiert bei Seniorennachmittag über geplanten neuen Verein
"Generationen Hand in Hand"

Einen schweren Stand gegenüber seiner Gattin (Julia Nickl) hatte dieser Ehemann (Roman Ott) beim Strandurlaub. Am Kachelofen sitzend genossen (von links) Seniorenbeauftragter Gerd Retzer und zweite Bürgermeisterin Angelika Thurn zusammen mit den Besuchern des Seniorennachmittags die Sketche der Katholischen Landjugend. Bild: flk
Die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit der Seniorenbeauftragten trägt Früchte. Neuigkeiten dazu sowie Sketche, Musik und gutes Essen sorgten für einen kurzweiligen Seniorennachmittag.

Wie Gerd Retzer berichtete, werde auf Initiative der Seniorenbeauftragten im westlichen Landkreis demnächst der Verein "Generationen Hand in Hand" gegründet. Dessen Ziel sei es, Senioren und ehrenamtliche Helfer zu vernetzen.

Im Landratsamt werde zu diesem Zweck eine Hotline eingerichtet, an die sich ältere Menschen wenden können, wenn sie Handgriffe im Haushalt nicht mehr alleine schaffen. Die Zentrale vermittelt dann einen Ehrenamtlichen, der gegen ein geringes Entgelt vorbeikommt und die Aufgabe erledigt. Retzer rief die Senioren zum Beitritt zu dem neuen Verein auf. Der Jahresbeitrag werde etwa 30 Euro betragen.

Drei Ehepaare standen im Mittelpunkt der Sketche der Katholische Landjugend. Der "Strandurlaub" war zwar für die gnädige Dame (Julia Nickl) erholsam, aber nicht für ihren gehetzten Gatten (Roman Ott). Als Paar fortgeschrittenen Alters verklärten Anika Schönmann und Florian Biersack die gute alte Zeit. Und zu guter Letzt zog "Er" (Timo Busch) sich im Stück "Das Rennpferd" ein blaues Auge zu, woraufhin "Sie" (Verena Nickl) nur verhalten Mitgefühl zeigte.

Der Katholische Frauenbund um Vorsitzende Irmi Bauer bewirtete die Senioren mit leckeren Kuchen und warmen Würstchen wieder einmal bestens. Mit dem Lied "Lustig ist das Rentnerleben" eröffnete Musikant Ludwig Geigenmüller einen Reigen bekannter Volksweisen, in den die Gäste kräftig einstimmten. Zum Ausklang trugen Sabine Schönmann und Manuela Nickl Besinnliches vor.

Zweite Bürgermeisterin Angelika Thurn dankte den Veranstaltern Frauenbund und Landjugend für den gelungenen Nachmittag. Die nächsten Angebote für Senioren sind eine Fastenandacht am Sonntag, 15. März, und ein Seniorennachmittag im Frauenbund-Raum am Mittwoch, 8. April.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberbibrach (918)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.