Gerhard Mark wünscht sich mehr Hilfe bei der Pflege des Hüttener Spielplatzes
"Mammutaufgabe" für KAB

Gerhard Mark. Bild: rgr
Adventsingen, Kinderfasching, Maiandachten - Die KAB organisiert viele Veranstaltungen. Dahinter steckt ein großer Arbeitsaufwand, genau wie bei der Pflege des Kinderspielplatzes in Hütten. Darüber berichtete die KAB bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Schleicher.

Als "Mammutaufgabe" bezeichnete der KAB-Teamleiter Gerhard Mark das Instandhalten und Pflegen des Kinderspielplatzes. Die Geräte seien spielbereit. "Die Eltern sollten jedoch künftig beim Rasenmähen oder Reparieren von Geräten mithelfen", wünschte er sich. Ein weiteres Anliegen war es, die Jüngeren bei der KAB zu integrieren.

"Die Maiandachten in der Laurentius-Kapelle und bei der Familie Hubmann sind Markenzeichen der KAB", betonte der Teamleiter bei seinem Bericht über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Seit Jahrzehnten findet auch das Hüttener-Adventssingen statt. Das letzte Mal war dies jedoch wegen der Renovierung der Josefskirche in Gmünd, wo die Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt war. Die KAB organisierte einen Emmausgang und eine Gambia-Veranstaltung. Gut angekommen seien auch die unterhaltsamen Geschichten von Monsignore Karl Wohlgut. Einen Kleinkinderfasching organisierte Ute Neubauer.

Der Teamleiter erinnerte an das 50-jährige Jubiläum der KAB, an dem Klara und Alfred Braun als Gründungsmitglieder geehrt wurden. Der KAB-Präses Pfarrer Bernhard Müller bedankte sich bei Teamleiter Gerhard Mark und dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit. "Die KAB soll auch über das 50-jährige Jubiläum hinaus weiter bestehen", so der Wunsch des Präses.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hütten (506)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.