Geschätzte Kollegin sagt "Adieu"
Leute

Um sie drehte sich alles bei der Zusammenkunft der Rathausbediensteten: Kathrin Fichtl, Natalie Malik und Nicole Waugh (vorne, Zweite bis Vierte von links), eingerahmt von den Bürgermeistern Peter Lehr (vorne, links) und Albert Nickl (vorne, rechts). Bild: rn
Eschenbach. (rn) Personalveränderungen bei der Verwaltungsgemeinschaft waren der Anlass für einen kurzen Wechsel der Rathausbediensteten auf die Plätze der Stadträte im Sitzungssaal. Auf der "Tagesordnung" der Zusammenkunft standen die Verabschiedung von Kathrin Fichtl, Gratulationen an Natalie Malik zur bestandenen Ausbildung und die Begrüßung der neuen Mitarbeiterin Nicole Waugh.

Bürgermeister Peter Lehr wandte sich zunächst an die langjährige Kollegin Kathrin Fichtl. Diese hatte nach langer, reiflicher Überlegung die Entscheidung getroffen, sich beruflich und räumlich zu verändern und zum 1. Oktober zum Bezirk von Oberfranken nach Bayreuth zu wechseln.

Lehr räumte "bessere berufliche Aufstiegsmöglichkeiten bei Deinem neuen Arbeitgeber" ein, "die sich bei uns nur eingeschränkt anbieten". Dann zeichnete er den beruflichen Lebensweg Fichtls nach, die sich seit Beginn ihrer Ausbildungszeit am 1. September 2007 immer gut gelaunt, fröhlich, ausgeglichen und mannschaftsdienlich in den Dienst der VG gestellt habe.

Die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten habe sie mit der Note 1,33 und als Drittbeste von insgesamt 593 Prüflingen abgeschlossen, was mit einem Stipendium für weiterführende Ausbildungen honoriert worden sei. Dies und die sehr guten Leistungen nannte der Bürgermeister als Grund dafür, ihr die berufsbegleitende Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin zu ermöglichen. Für ihr erneut gutes Ergebnis sei Fichtl mit dem Meisterpreis der Staatsregierung ausgezeichnet worden.

Der Bürgermeister zählte ihre vielseitige Verwendung in der Verwaltung auf und erklärte: "Loyalität, Ehrlichkeit und vor allem Aufrichtigkeit machten sie zu einer hoch geschätzten und wertvollen Kollegin. Hohes Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, eine schnelle Auffassungsgabe und die termintreue Abwicklung aller Arbeiten kennzeichneten ihr Handeln und Arbeiten." Zusammen mit Bürgermeister Albert Nickl (Speinshart) verabschiedete er Fichtl mit Traubenlikör und einer finanziellen Zuwendung.

Ebenfalls mit Traubenlikör gratulierte Lehr Natalie Malik zum erfolgreichen Meistern aller Hürden. Ihre erste Berufsausbildung zur Floristin habe der VG bereits in vielfacher Weise bei der Ausgestaltung von Feierlichkeiten oder Trauungen geholfen. Ihre nun abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begann sie am 1. September 2012.

Als Neuzugang stand Nicole Waugh im Mittelpunkt des Interesses. Die Kauffrau für Bürokommunikation und Chefsekretärin bei der Stadt Schweinfurt brachte sich seit ihrem Umzug nach Eschenbach 2009 in die Projektassistenz Gebäudemanagement ein. Als Vorteil wertete der Bürgermeister ihre sehr guten Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Willkommens-, Gratulations- und Abschiedsworte kamen auch von Personalrätin Uta Nürnberger. Kathrin Fichtl gratulierte sie zum guten Angebot aus Oberfranken und übergab einen Gutschein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.