Geschichte der Filz-Technik
Hintergrund

Sulzbach-Rosenberg. (cox) Filzen ist eine der ältesten Wollverarbeitungsformen, die es gibt, berichtet Kursleiterin Michaela Kerscher. Kleidungsstücke wie Mäntel und Gugeln wurden aus diesem Material hergestellt. Archäologische Funde belegen den Filzgebrauch jedoch erst aus der Jungsteinzeit (etwa 3000 bis 2700 v. Chr.). Filz ist ein Naturstoff, er ist deswegen durch die schnelle Verrottung schwer nachzuweisen. In Europa lebt heute die Kunst wieder auf. Kunsthandwerker treffen sich regelmäßig.

Die Technik wird heute auch bei der Beschäftigungstherapie von behinderten Menschen eingesetzt. Einer der Hauptaspekte im pädagogischen oder therapeutischen Bereich ist der Umgang mit dem Naturstoff Wolle, dem Element Wasser und Wärme. Es fördert Inspiration und Kreativität.

Vereine

Flippers wandern am Montag

Sulzbach-Rosenberg. Eine Ostermontagswanderung unternimmt der Stammtisch "Die Flippers". Treffpunkt ist Montag, 6. April, um 13.30 Uhr am Parkplatz SV-Loderhof. Gewandert wird über Obere Wagensaß, See und Frankenhof nach Aichazandt, mit Ostereiersuchen und -werfen. Einkehr ist im Gasthof Schmidt. Nichtwanderer können Fahrgemeinschaft bilden.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.