Geschichte immer aktuell

"Ihr Kinderlein kommet", klang es aus vollen Kehlen nach dem Krippenspiel der Pfadfinder in der Heilig-Geist-Kirche. Zuvor begeisterten die Sippen Tiger und Bär mit ihren schauspielerischen Fähigkeiten. Bild: mlb

Die Herbergssuche, die Geburt im Stall, die Erscheinung der Engel bei den Hirten am Feld - jedes Jahr ist es die gleiche Geschichte, doch jedes Jahr ist sie aufs Neue beeindruckend.

Vor allem wenn sie, wie in der Krippenfeier in Neuhaus, von den Mädchen und Buben aufgeführt wird. Die zahlreichen kleinen Schauspieler begeisterten die vielen Kirchenbesucher am Heiligen Abend mit ihrer Darbietung.

Dank der ausdauernden Probearbeit zusammen mit den Pfadfinderleitern der beiden Wölflingssippen Tiger und Bär klappte dabei alles wie am Schnürchen. "Jesus ist Mensch geworden. Einer von uns", freute sich auch Pfarrer Josef Grillmeier über die Geschehnisse am Weihnachtsfest. Wie der Geistliche weiter ausführte, würde dadurch die Liebe Gottes zu den Menschen regelrecht greifbar gemacht. Er gab jedoch auch zu bedenken, dass sich die erfolglose Herbergssuche von damals in der heutigen Zeit mannigfaltig wiederholt. Dies verdeutlichte Grillmeier am Lebenslauf eines mit der Abschiebung bedrohten Irakers. Zugleich appellierte er dabei an Politik und Gesellschaft, die Türen für die Anklopfenden zu öffnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuhaus (1344)12-2014 (6638)Kurz notiert (401124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.