"Gesunde Bewegung für Schüler und Senioren": Jahresthema stößt zahlreiche Initiativen an - Die ...
In den Preisgeldern der Sparkasse steckt Schwung

Die Jurymitglieder ließen sich gestern von den Preisträgern des Stiftungsjahres 2013 über die Entwicklung der geförderten Projekte berichten. Bild: rid
Schwandorf. (rid) "Line Dance" für Menschen mit Behinderung, Musiktheater, Geocaching und Sport im Umfeld der Schule: Die Projekte zur Erhaltung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit für Jung und Alt waren vielfältig. Der Stiftungsbeirat der Sparkasse förderte die Initiativen im vergangenen Jahr mit insgesamt 27 410 Euro. Gestern berichteten die Preisträger, was aus den Vorhaben geworden ist.

Beiratsvorsitzender Landrat Thomas Ebeling erinnerte an die Ausschreibung des Jahresthemas 2013, in dem es um die "gesunde Bewegung für Schüler und Senioren" ging.

Die Lebenshilfe Schwandorf und das Mehrgenerationenhaus Maxhütte-Haidhof steckten das Preisgeld von 3000 Euro in die Förderung der Kontaktgruppe "Miteinander - Menschen mit und ohne Behinderung", die sich einmal im Monat zum "Line Dance" trifft. Alexander Spitzer, der Leiter des Mehrgenerationenhauses, kündigte die nächsten Auftritte beim Seniorennachmittag im Oktober in Maxhütte-Haidhof an. Unter dem Motto "Bewegung macht fit, alle machen mit" schaffte die Telemann-Grundschule Teublitz Geräte für einen Balancier- und Klettergarten im Wert von 6000 Euro an. Schulleiterin Maria Karg-Pirzer stellte die Bewegungsprogramme an ihrer Schule vor. Auch die Mittelschule Neunburg v.W. setzt auf Trendsportarten, errichtete eine Boulderwand und stellte Slackline-Geräte auf. Rektorin Irene Träxler und ihr Lehrerkollege Christian Schießl bedankten sich für eine Förderung von 7000 Euro. Weitere 2000 Euro steuerte die Stadt bei. Und die Baufirma Steininger übernahm kostenlos die Erdarbeiten und setzte die Fundamente.

Musical und Camp

Die Sing- und Musikschule Pfreimd führte im Juni 2013 ein Musiktheater auf. Wolfgang Mages begeisterte 42 Kinder und drei Erwachsene für das Projekt " Zir-Kuss". Die Clowns und Akrobaten traten nicht nur in der Zirkusarena, sondern auch beim Bürgerfest und im Altenheim in Pfreimd auf. Die Förderung der Sparkassenstiftung betrug 4210 Euro.

Den Aufenthalt für 19 jugendliche Flüchtlinge und Asylbewerber in einem Camp in Regen finanzierte das Berufliche Schulzentrum Oskar-von-Miller mit 5000 Euro aus dem Stiftungsertrag. Anna Hanf und Werner Nagler berichteten von dieser fünftägigen Bildungsfahrt mit Schülern unterschiedlicher Kulturen, Sprachen und Religionen. "Die Potenziale von Sport und Bewegung haben wir dabei als zentrales Element genutzt", betonte Sozialpädagogin Anna Hanf. Eine 9. Klasse der Realschule Neunburg v.W. entwickelte Geocaching-Konzepte für den Kindergarten, die Grundschule und das Marienheim. Mit Kindern und Senioren gings auf eine "moderne Schnitzeljagd". Lehrer Florian Dendorfer kaufte 15 GPS-Geräte und ließ der "Mathematiker-Klasse" zudem den Baumbestand der Stadt "vermessen".

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Werner Hess, kündigte für das Stiftungsjahr 2014 eine Neuerung an. Der Beirat habe sich entschlossen, heuer auf eine Ausschreibung zu verzichten. "Stattdessen werden wir diesmal nur einen einzigen Förderpreis für beispielhafte Kinder- und Jugendarbeit verleihen", so Werner Hess. Im Dezember will er den Preisträger bekannt geben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.