Gewissen meldet sich zu spät
Polizeibericht

Tirschenreuth. Am Samstag gegen 18 Uhr wurde ein alkoholisierter junger Mann bei der Polizei-Dienststelle vorstellig. Er meldete einen Verkehrsunfall, der den Beamten bereits bekannt war. Am Großparkplatz hatten sie eine umgefahrene Laterne und diverse Fahrzeugteile festgestellt. Nach positivem Alkotest folgte die Blutentnahme im Krankenhaus. Der Mann wird wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort angezeigt. Der Sachschaden beträgt etwa 1800 Euro.

Prügeleien vor der Discothek

Tirschenreuth. Drei Mal versuchten Jugendliche am Wochenende an einer Discothek an der Otto-Hahn-Straße ihre Auseinandersetzungen mit Gewalt zu klären.

Zuerst gerieten in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei junge Männer aus Waldsassen aneinander. Bei der Schlägerei wurde einer am Auge verletzt und im Krankenhaus ambulant behandelt. Der Alkotest ergab bei einem Kandidaten etwas über, beim anderen knapp unter zwei Promille.

Am Sonntag gegen 2 Uhr, schlug ein 25-jähriger Marktredwitzer mit einer Flasche gegen die Flasche, aus der ein junger Mann aus Mitterteich gerade trinken wollte und versetzte ihm einen Faustschlag ins Gesicht. Der Verletzte kam zur Beobachtung ins Krankenhaus. Der Täter konnte zwar flüchten, ist aber zwischenzeitlich eindeutig identifiziert.

In der gleichen Nacht, gegen 4 Uhr gab es vor der Discothek ein Gerangel zwischen mehreren Personen. Eine unbeteiligte junge Frau aus Bärnau bekam einen Faustschlag ins Gesicht. Der Täter, ein 20jähriger aus Hof, wurde vom Sicherheitsdienst festgehalten und der Polizei übergeben.

Im Blickpunkt Geldsegen für den Landkreis

Tirschenreuth. In einem Schreiben teilen MdL Annette Karl (SPD) und MdL Tobias Reiß (CSU) die im Verteilerausschuss für die Oberpfalz beschlossenen Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen für Städte und Gemeinden mit. Von den 18 Millionen Euro für die Oberpfalz, fließen knapp neun in den Stimmkreis Tirschenreuth, Neustadt West und Windischeschenbach. Der Landkreis Tirschenreuth erhält 2,1 Millionen Euro. Die Zuweisungen in Euro im einzelnen:

Gemeinde Brand: 50 000

Gemeinde Ebnath: 200 000

Gemeinde Friedenfels: 150 000

Gemeinde Immenreuth: 40 000

Gemeinde Krummennaab 50 000

Gemeinde Kulmain: 400 000

Gemeinde Leonberg: 170 000

Gemeinde Neusorg 250 000

Gemeinde Pullenreuth 100 000

Reuth bei Erbendorf 100 000

Stadt Erbendorf: 700 000

Stadt Mitterteich: 700 000

Stadt Tirschenreuth: 1 500 000

Stadt Waldsassen: 2 000 000

Markt Falkenberg: 50 000

Markt Fuchsmühl 300 000

Markt Konnersreuth 100 000

Markt Neualbenreuth 250 000

Markt Wiesau: 800 000
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.