Gewitter leert das Lager

Die Wiesenflitzer des Sportklubs gestalteten auf dem Silberberg ein Ferienprogramm, zu dem 41 Kinder kamen. Bild: hfz

41 Kinder und ihre Eltern schlugen im Ferienprogramm des Sportklubs Fürnried die Zelte auf dem Silberberg auf. Während der Nacht standen allerdings viele der Behausungen leer.

Die Wiesenflitzer begrüßten sich mit Kennenlern- und Aufwärmspielen. Die Sparte stellte sich bei dieser Gelegenheit vor, um so vielleicht neue Läufer zu begeistern. Um das Essen kümmerte sich ein Grillteam, dem auch die Vorsitzenden des Sportklubs, Martin Pickel und Heiner Maul, angehörten.

Nach Einbruch der Dunkelheit startete die Nachtwanderung mit Taschenlampen. An die Tour um den Silberberg schloss sich auf einer Wiese neben den Sportgelände ein Geländespiel an. Den Weg zu den Stationen wiesen bunte Leuchtbänder, was der Stimmung in der Dunkelheit den besonderen Kick gab.

Dann jedoch kam ein schweres Gewitter auf. Deshalb mussten zuerst das Spiel und später auch das Übernachten abgesagt werden. Lediglich einige Tapfere blieben zur Nachtwache bei den Zelten. Am Morgen begannen dann die Abbau- und Aufräumarbeiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fürnried (278)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.