Gibt es Alternativen zum Kapitalismus?

"Alternativen im Kapitalismus oder Alternativen zum Kapitalismus", lautet das Thema der Seminarreihe Wirtschaftethik in Haus Johannisthal. Referent ist Professor Wolfgang Kessler, vielen bekannt als Chefredakteur von Publik Forum und von seinen Vorträgen im Raum Weiden. Veranstalter des Seminars sind die Diözesanbildungswerke von KAB und Kolping in Kooperation mit Kifas und der Leserinitiative publik Forum.

Das Seminar beginnt am Freitag, 6. Februar, mit dem Abendessen um 18 Uhr und endet am Samstag mit einem Ausklang um 15 Uhr. Dazwischen liegt ein spannendes Wochenende, das der Frage nach der Zukunft unseres Wirtschaftens nachgeht. Mit der Endlichkeit der Ressourcen scheint das herkömmliche Wirtschaftswachstum seinem Ende zuzugehen. Immer wieder verschafft die Politik dem bisherigen Wirtschaften eine Atempause. Gibt es überhaupt Alternativen zum Kapitalismus?

Anmeldung bei der Geschäftsstelle von Kifas in Waldmünchen, Telefon 09972/941460, oder über das KAB-Bildungswerk, Telefon 0961/33161.
Weitere Beiträge zu den Themen: Johannisthal (53)Februar 2015 (7871)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.