Glasfaser bis ins Haus

Beim Breitbandausbau entschied sich das Gremium unter drei Varianten für den Ausbau des bestehenden Kupfernetzes in den Gemeindeteilen Unterbruck, Weha, Wolfsamshof, Kastl-Ost und Reuth bei Kastl. Glasfaseranschlüsse bis ins Haus könnten hier in den Ortsteilen Birkhof, Troglau, Neuenreuth, Altköslarn und Gründlhut realisiert werden. Bei Gesamtinvestitionen von derzeit geschätzt 1 187 259 Euro kämen auf die Gemeinde Eigenanteile von 189 961 Euro zu. Diese Variante sahen die Räte als die langfristig effektivste und wirtschaftslichste an. (wew)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.