Glaubenstag im katholischen Dekanat Auerbach
Einfach Vorbild sein

Unter dem Motto "Den Glauben bezeugen in der Welt von heute" steht der Glaubenstag, der im katholischen Dekanat Auerbach am Freitag, 12. Juni, im Pfarrheim von Pegnitz stattfindet. Regionaldekan Dr. Josef Zerndl wird verschiedene Aspekte beleuchten. Dabei gibt es in der Gegenwart, abhängig von der persönlichen Lebenssituation, höchst unterschiedliche Ausprägungen des Glaubenszeugnisses, wie es aus einem Bericht von Comboni-Missionar Markus Körber erkennbar wird.

Seine Einstellung zu Gott zu bezeugen, ist für den gebürtigen Pottensteiner, der über seine Erfahrungen aus dem Südsudan schreibt, Berufung. In dem Land bekriegen sich derzeit verschiedene Stämme aus politischen, ethnischen oder wirtschaftlichen Gründen aufs Brutalste. Welche Art von Glauben gilt es hier zu bezeugen, wo sich die Mehrheit zum Christentum bekennt?

Derzeit bekämpfen sich Regierungstruppen und Rebellen vor allem im Norden des Landes, in dem die wichtigsten Ölfelder liegen. Die meisten Missionare und Vertreter von Hilfsorganisationen haben die Gegend verlassen müssen. Mehrere seiner Mitbrüder sind vor wenigen Wochen aus dem Krisengebiet evakuiert worden, da es unmöglich geworden ist, dort zu arbeiten.

Die Abendveranstaltung beginnt um 18.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche in Pegnitz. Der Vortragsabend schließt sich um 19.30 Uhr an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.