Glückliches Reh, glückliche Gewinner
Verein

Gerhard Stade (Dritter von links) freute sich über seinen Sieg. Hans Biersack (von links) und Christian Mötsch gratulierten ihm, ebenso wie Elisabeth Werner (von rechts), Schützenmeister Robert Friedrich und Josef Held. Bild: rgr
Hütten. (rgr) Eigentlich sollte ein Reh der Siegerpreis beim Preisschafkopf, der Schützengesellschaft Falkenhorst sein. Doch das Reh hatte Glück, es musste nicht auf den Preis-Tisch. Stattdessen erhalten der zweite und dritte Sieger je eine Fahrt nach Berlin. Gerhard Stade aus Weiden freute sich über seinen Sieg mit 190 Punkten und 300 Euro als Prämie.

Nach der Auswertung stand Christian Mötsch aus Amberg mit 175 Punkten an zweiter Stelle. Später stellte sich heraus, dass sich die Organisatoren verzählt hatten: Josef Held aus Apfelbach hatte nicht 171, sondern 181 Punkte. Damit zog er noch an Mötsch vorbei. Außerdem gab es viele Sachpreise. 132 Spieler nahmen an der Veranstaltung teil - so viele, wie schon lange nicht mehr. Die Preisverteilung übernahm Sportleiter Hans Biersack. Einen Trostpreis erhielt Stefan Neidl aus Grafenwöhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.