"Gold-Fünfer" Stefan Badstieber
Leute

Stefan Badstieber (links) erhielt die Schützenschnur in der Stufe Gold für die fünfte Wiederholung von Thomas Baldauf, Oberstleutnant der Reserve. Bild: hfz
Mitterteich. Über eine nicht alltägliche Auszeichnung freute sich kürzlich Stefan Badstieber . Der Stabsunteroffizier der Reserve von der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Mitterteich kehrte besonders dekoriert von der Kreismeisterschaft des Reservistenverbandes der Bundeswehr auf der Standortschießanlage in Weiden zurück: Er darf nun die Schützenschnur der Bundeswehr in der Stufe Gold mit der Wiederholungszahl fünf tragen.

Beim mittäglichen Antreten überreichte ihm der Beauftragte für Reservistenarbeit und Gesamtleitende des Kreisschießens, Oberstleutnant der Reserve Thomas Baldauf , vor versammelter Truppe die Schützenschnur. "Jetzt gehörst du auch zum erlesenen Kreis der Gold-Fünfer", beglückwünschte er den Mitterteicher. Bei Badstieber, der schon seit vielen Jahren regelmäßig als Reservist aktiv ist, war die Freude groß. Für die nächste Wiederholung der Schützenschnur legte Badstieber schon wieder den Grundstein, denn er erfüllte beim Schießen in Weiden die Wertungsübungen mit Pistole P 8 und Gewehr G 36 für die Stufe Gold.

Übrigens: Was die laufenden Diskussionen um das Gewehr G 36 betrifft, stellten weder Badstieber noch die anderen teilnehmenden Reservisten Unregelmäßigkeiten fest. An diesem Schießtag schossen knapp 100 Kameraden fast durchgehend mit den gleichen Waffen und erzielten insgesamt gute Ergebnisse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.