Gold, Silber und noch mehr

Sportleiter Horst Bauer ließ die Ergebnisse Revue passieren: Johannes Schiedererzielte in der Schülerklasse männlich mit der Luftpistole den 43. Rang mit 170 Ringen. Yvonne Jaekel erzielte mit dem Luftgewehr 393 Ringe und erreichte Platz 45. Julia Bauer schaffte in der gleichen Disziplin mit 394 Ringen den 29. Platz. Nur drei Ringe mehr reichtenJulia Simon zu Silber. Eine besondere Klasse für sich waren die Kurzwaffenschützen. Annika Kraus erzielte mit der Luftpistole in der Juniorenklasse 357 Ringe und wurde 21.Sonja Weiß zeigte sich mit der Sportpistole Kleinkaliber als absolut meisterlich: Mit 558 Ringen (281 Präzision und 277 Duell) brachte sie die Silbermedaille mit nach Hause. Einer der erfolgreichsten Schützen Deutschlands aber wurde Simon Weiß, der durch hervorragende Vorbereitung mit seinem persönlichen Trainer, seinem Vater Thomas Weiß, einem ehemaligen Bundesliga-Schützen, optimal eingestellt war. Er gewann mit der Luftpistole 60 Schuss mit einem absoluten Spitzenergebnis von 570 Ringen die Goldmedaille. Ebenfalls Gold sicherte er sich in der Juniorenklasse mit der Freien Pistole Kleinkaliber 50 Meter mit 523 Ringen. Seinen dritten Start mit der Sportpistole Kleinkaliber versilberte er mit 552 Ringen. Er war ringgleich mit dem Dritten und gewann das Stechen mit 44:42. Zweimal Gold und einmal Silber bei den Deutschen Meisterschaften sind ein besonderer Erfolg. Bauer gratulierte auch den Trainern Wolfgang Schraml und Thomas Weiß zur erfolgreichsten Meisterschaft in der Vereinsgeschichte, da auch Julia Simon zweimal Gold für Bothfeld in Niedersachsen in der Disziplin Kleinkaliber 100 Meter und Yvonne Jaekel mit dem Team des Donaugaus Regensburg in der Disziplin KK Liegend auch Gold holte. (att)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.