"Goldene Hochzeit" im Hause Fröhler gefeiert
Garten und Werkstatt machen Spaß

Bürgermeister Hans Frankl (rechts) gratulierte für den Markt Bruck. Sein Amtskollege Karl Bley aus Nittenau beglückwünschte seine Schwiegereltern zur "Goldenen Hochzeit" Bild: Schieder
Beim Tanzen im "Fischhäusl" in Sulzmühl haben sich Josef und Anna Fröhler kennengelernt. Diese Bekanntschaft mündete in eine Ehe, die nun bereits seit 50 Jahren währt. Nun feierte das Paar seine "Goldene Hochzeit".

Josef Fröhler kam in Pillmersried zur Welt. Mit vier Geschwistern wuchs er auf. Nach dem Besuch der Schule erlernte er das Schreinerhandwerk in Mögendorf. Einige Jahre war er anschließend beim Hüttenwerk Bodenwöhr tätig. Bis zu seinem Ruhestand im Jahr 1994 arbeitete er beim Amt für Verteidigungslasten in Hohenfels.

Anna Fröhler, damals noch Mayer, wurde in Sulzmühl geboren und verbrachte hier ihre Kindheit mit zwölf Geschwistern. Nach der Schulzeit absolvierte sie eine Ausbildung zur Schneiderin und setzte ihren beruflichen Werdegang in Regensburg fort.

Nach der Hochzeit errichtete das Paar ein Eigenheim, in dem eine Tochter und ein Sohn aufwuchsen. Drei Enkel und ein Urenkel kamen dazu. Anna Fröhler führte ihre Tätigkeit als Schneiderin in Heimarbeit fort. Das Paar hält sich gerne im Garten auf, der gepflegt sein will. Zudem arbeitet Josef Fröhler gerne in seiner Werkstatt, während Anna Fröhler die Küche zur ihrer Domäne erklärt.

Bürgermeister Hans Frankl gratulierte für die Marktgemeinde. Der traf dann bei der Feier auf seinen Amtskollegen aus Nittenau, Bürgermeister Karl Bley. Dieser war mit seiner Frau privat zum Gratulieren erschienen, da es sich bei dem Paar um seine Schwiegereltern handelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.