Gomez-Islinger holt Titel in den USA
Tennis

Phoenix/Weiden. Bereits seit zwei Jahren unterstützt Leopold Gomez-Islinger (20) die Tennis-Collegemannschaft der Green Bay Phoenix im US-Bundesstaat Wisconsin. Im vergangenen Jahr konnte das Team erstmals die Meisterschaft in der höchsten Spielklasse, der Horizon-League, im Nordwesten der USA erringen. Der Akteur des TC am Postkeller überzeugte im Vorjahr an Position 2 spielend mit einer souveränen 20:2-Bilanz gemessen an Siegen und Niederlagen. Und vor kurzem konnte der Student der Betriebswirtschaft den Titel mit seiner Mannschaft verteidigen. Gomez-Islinger wurde gemeinsam mit seinem Mannschaftskollegen Michael Tenzer auch in die Ligaauswahl berufen.

Bei den anstehenden Play-offs, bei denen der Meistertitel unter den Spitzenmannschaften vergeben wird, sind die Spieler von Phoenix Favorit. Dass sie diesem Anspruch gerecht werden können, stellten sie dann auch bei den Titelkämpfen an der Purdue Universität in Indiana unter Beweis. Im Halbfinale trafen sie mit Chicago auf einen starken Rivalen, konnten diesen jedoch mit 5:2 deutlich besiegen. Gomez-Islinger überzeugte in diesem Spiel sowohl zusammen mit Doppelpartner Michael Tebon als auch im Einzel mit einem 6:3, 6:0 über Christopher Cole (Illinois/Chicago). Im Finale um den Champion-Titel standen sich Valparaiso (Indiana) und Green Bay gegenüber. Nach einem guten Auftakt von Phoenix durch den Gewinn der Doppelpunkte drohte der Spielverlauf zu kippen. Aber auch Gomez-Islinger behielt hier die Nerven und zwang seinen Gegner Dave Bacalla nach dem 6:4 in den Tiebreak des zweiten Satzes. "Ich habe versucht jederzeit entspannt zu bleiben und den passenden Moment zum Matchgewinn abzuwarten", kommentierte er den gewonnenen Tiebreak. Der Sieg von Gomez-Islinger bedeutete den Titelgewinn für sein Team, die dadurch mit 4:0 uneinholbar in Führung ging .
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.