Grafenwöhr.
Eigene Lebensgeschichte als Motivation

(myd) Seine Motivation, den Verein ins Leben zu rufen, erklärte Pfarrer Antony Soosei mit einem Einblick in seine Lebensgeschichte. Als er zehn Jahre alt war, verstarb sein Vater beim Fischen. Ein Onkel von Soosei hat es ermöglicht, dass sich seine Mutter eine kleine Existenz als Köchin aufbauen konnte, ihre vier Kinder besuchten die Schule und konnten einen Beruf erlernen oder studieren. "Ich wollte etwas von dem Guten zurückgeben, was ich selbst erfahren habe", erklärt er. Weitere Informationen unter www.hoffnung für Menschen.de. Spendenkonto: IBAN: DE75 7539 0000 0001 0201 02. (myd)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.