Grafenwöhr mit Glück

Der SV Hahnbach macht Druck, erspielt sich gegen die SV Grafenwöhr zahlreiche Möglichkeiten - wird dafür aber letztlich nicht mit einem Sieg belohnt. Aufregung gibt es kurz vor Schluss, als Kevin Bauer im Strafraum fällt.

Nägerl, P. Geilersdörfer, Seifert, Sollfrank, R. Brewitzer, Rösch, Plach, Rösl (69. Bauer), F. Geilersdörfer, F. Brewitzer (83. Reichert), Pilhofer

SV Grafenwöhr: Pautsch, Rahn (58. Wessel), Fichtl, J. Wächter, Dippl, S. Wächter (82. Schmidt), D. Dobmann, Weiss, A. Dobmann (67. Miles), Kraus, Lober

0:1 (55.) Stefan Weiß, 1:1 (75.) Sven Pilhofer -Ralf Waworka (Kleinwinklarn) -

In einem sehr guten Eröffnungsspiel der Fußball-Bezirksliga Nord trennten sich der SV Hahnbach und die SV Grafenwöhr am Freitagabend mit 1:1. Ein für die Gäste sehr glücklicher Punktgewinn, war die Elf von SVH-Trainer Stefan Fink doch über weite Strecken der Begegnung die spielbestimmende Mannschaft. Nach verhaltenem Beginn übernahmen die Gastgeber das Spielgeschehen und hatten in der 13. Minute durch Sven Pilhofer nach klasse Pass von Christian Seifert die erste Großchance, aber Torwart Matthias Pausch konnte gerade noch klären.

Dippl köpft vorbei

Dann war Fabian Brewitzer durch, konnte nur durch ein Foul gebremst werden, doch der Freistoß wurde abgeblockt. Hahnbach drückte immer mehr und hatte kurz hintereinander zwei Möglichkeiten: Christian Seifert schoss knapp vorbei und Fabian Brewitzer scheiterte an Torwart Pausch. In der 34. Minute die einzige gefährliche Situation der Grafenwöhr in Hälfte eins: Nach einem Eckball köpfte Maximilian Dippl aus kurzer Entfernung am Tor vorbei. Dann war wieder der Gastgeber am Zug. Der sehr agile Fabian Brewitzer kam aber zweimal nicht am glänzend reagierenden Gästetorhüter vorbei.

Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel ein Heber von Michael Rösch über den zu weit vor dem Tor stehenden Schlussmann - der Ball landete auf dem Tornetz. Dann völlig überraschend das 0:1. Nach einem weiten Ball traf Stefan Weiss mit einem Direktschuss (55.). Der Gastgeber gab nicht auf und erspielte sich weitere Gelegenheiten. Nach einem Rückpass zum eigenen Torhüter gab es indirekten Freistoß für Hahnbach, doch Manuel Plach konnte den Ball aus kurzer Entfernung nicht verwerten. Die Angriffsbemühungen der Heimmannschaft wurden in der 75. Minute belohnt. Nach einem weiten Einwurf von Michael Rösch verlängerte Manuel Plach mit dem Kopf und Sven Pilhofer traf aus kurzer Entfernung zum 1:1-Ausgleich.

Zum Ende des Spiels wurde Kevin Bauer im Strafraum gefoult, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.