Grafenwöhr.
SV-Handballer hoffen auf Wiederaufstieg

Nach dem Abstieg der Handballer der SV Grafenwöhr in die Bezirksklasse steht die Mannschaft um Trainer Maik Wendt vor einer schweren Saison. Durch studiums- und beruflich bedingte Abgänge der Stammspieler Thomas Hoffman, Konstantin Müller, Dominique King, Christian Lang und Johannes Stauber hat sich der Kader weiter verkleinert. Erfreulich hingegen ist die Rückkehr von Lukas Braun (zuletzt in der Auerbacher Jugend aktiv). Neu im Team sind: Marco Schiener (B-Jugend), Sebastian Böhm, der nach sechsjähriger Pause wieder zum Handballsport gefunden hat, Andre Wächter und Lukas Perkamps. Die letzteren Beiden spielen zum ersten Mal Vereinshandball. Somit kann die Mannschaft mit 15 Akteuren in die Spielzeit 2014/15 starten.

Zuletzt konnte man zwei Trainingsspiele gegen die DJK Weiden absolvieren. Dabei war zu sehen, dass der Weggang der fünf Stammspieler besser aufgefangen worden ist als erwartet. Somit lautet das von Trainer Maik Wendt ausgegebene Saisonziel: "Wir wollen oben mitspielen und den sofortigen Wiederaufstieg schaffen."

Die Bezirksklasse Mitte sieht mit acht Teams und 14 Spielen einen eher lockeren Spielplan vor. Saisonauftakt ist am Samstag, 27. September, um 15 Uhr beim SV Winkelhaid II. Der Gegner musste sich nach der Auflösung seiner Bayernligamannschaft neu finden und meldete daher seine "Zweite" in der Bezirksklasse. Wie stark die Truppe aus Mittelfranken ist, ist schwer abzuschätzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.