Grafenwöhr.
Wie ein helles Licht

(rgr) Gott soll in dieser Welt ein Platz gegeben werden. Auf sein Wort sollen wir hören und danach handeln. Auch wenn andere Sorgen haben, sollten wir sie begleiten und helfen, wenn es möglich ist. - Der Katholische Frauenbund betete mit Stadtpfarrer Bernhard Müller in der Friedenskirche den "lichtreichen Rosenkranz".

Die Gläubigen hörten Texte aus dem Markus- und Johannesevangelien sowie aus dem Korintherbrief. Neben dem Vater Unser und dem Gegrüßet seist du Maria, wurde immer wieder gesungen: "Meine Hoffnung und meine Freude, meine Stärke, mein Licht, Christus, meine Zuversicht; auf dich vertrau ich und fürcht mich nicht ...!"
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.