Grafenwöhrer Handballer 31:20 gegen den TSV Feucht
Glatter Heimsieg

Grafenwöhr. (dha) Die SV-Handballer setzten sich gegen den Tabellenzweiten TSV 04 Feucht 31:20 durch. Großen Anteil daran hatte Daniel Wegmann, der bei seinem Comeback zehn Tore warf.

Die Fans in der Stadthalle Grafenwöhr erlebten nicht zum ersten Mal einen Start nach Maß ihrer Mannschaft. Nach neun Minuten führten die Gastgeber 7:2 und bauten den Vorsprung sogar auf 12:4 aus. Ab der 19. Minute jedoch ließen die Männer einige Chancen liegen und ermöglichten den stark ersatzgeschwächten Gästen noch einmal auf fünf Tore heranzukommen, zum 14:9-Pausenstand. Aber wie schon im letzten Spiel verwarf der SV kurz vor der Pause zwei "Hundertprozentige", Erinnerungen an das Spiel gegen Sulzbach wurden wach.

Die zweite Halbzeit begann dementsprechend etwas zögerlich und der Gegner kam auf drei Tore zum 15:12 heran. Aber ab dann zahlte sich die das schnelle Tempospiel der Heimmannschaft aus und die Gäste aus Mittelfranken mussten ihrer dünn besetzten Auswechselbank Tribut zollen. Dies ermöglichte allen Grafenwöhrer Spielern genug Einsatzzeit. Am Ende stand es 31:20.

Die Mannschaft zeigte über weite Strecken einen tollen Handball und warf die Tore durch sichere Kombinationen und das schnelle Umschaltspiel. Dabei ist bemerkenswert, dass die beiden etatmäßigen Mittelmänner nicht mitspielten. Diese wurden von Maximilian Böhm und Johannes Schönberger jedoch sehr gut ersetzt. Nicht zu vergessen ist Torhüter Christopher Specht, der mit einer wiedermal soliden Leistung der Mannschaft den Rücken stärkte. Am Sonntag, 15. März, gastiert zum letzten Saisonspiel der SV 08 Auerbach III.

SV-Tore: Wegmann 10/2, Müller 7, Wendt, Halbauer je 4, Wächter 3, Schönberger, Braun, M Böhm je 1
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.