Gratulantenschar bei Pfarrer Hubert Bartel
Ständchen, Rosen und Friedenstauben

Mit einem wahren Blumenmeer gratulierten die Mädchen und Jungen des Neuhauser Kinderhauses Pfarrer Hubert Bartel zum 50. Geburtstag.
Windischeschenbach. (ab/mic) Die Gratulanten standen Schlange. Bereits am Vormittag musste Pfarrer Hubert Bartel jede Menge Hände schütteln. "Ich feiere nicht hoch, sondern breit", feixte er gut gelaunt und zur Erheiterung seiner Gäste.

Er antwortete damit auf das dreimalige "Er lebe hoch!" der Mädchen und Buben des Neuhauser Kinderhauses. Alle Kinder der drei Windischeschenbacher Kindergärten waren am Montag mit ihren Erziehern angerückt, um dem beliebten Geistlichen Glückwünsche zum 50. Geburtstag zu überbringen. Der Kindergarten St. Emmeram hatte Friedenstauben mitgebracht, und die Gruppe des Kindergartens St. Elisabeth sang dem Pfarrer ein Ständchen. Als Dank für die Glückwünsche kündigte Bartel einen Gegenbesuch an. Er versprach zur Freude der Kleinen, Eis mitzubringen.

Pfarrer Bartel betreut die Pfarreiengemeinschaft seit 1. September 2014 nicht nur als Seelsorger, sondern engagiert sich aktiv in der Windischeschenbacher Feuerwehr. Der Piepser am Hosengürtel ist in stetiger Bereitschaft. "Und zwar bei Tag und Nacht", betont der Geistliche. Pfarrer Bartel war bereits auch Notfallseelsorger und Seelsorger für die Einsatzkräfte. Für dieses Engagement dankte die Feuerwehr mit Vorsitzendem Christian Münchmeier .

Eigentlich wollte Pfarrer Bartel seinen Geburtstag erst beim Pfarrfest am 19. Juli feiern, doch viele Gratulanten waren bereits am Montag gekommen. Dazu zählten Bürgermeister Karlheinz Budnik , Kirchenpfleger Bertwin Fleck , Vertreter der Kirchenverwaltung und des Pfarrgemeinderats , die Ministranten , Rektorin Gabriele Wachter-Kauschinge r, die Volksbank , eine Abordnung des Kinderheimes St. Elisabeth sowie verschiedene Gemeindemitglieder. Ständchen sangen der Chor "Bella Voce" und das Trio "Kreizdaquer" .
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.