Greening und Kulap

Greening:Fünf Prozent seiner Äcker muss ein Bauern als sogenannte ökologische Vorrangflächen ausweisen. Kann er das nicht, bekommt er 30 Prozent weniger Geld aus dem Fördertopf der Europäischen Union

Kulap: Laut bayerischem Landwirtschaftsministerium gewährt das Kulturlandschaftsprogramm Landwirten Ausgleichszahlungen für umweltschonende Bewirtschaftungs-Maßnahmen. (doz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.