Griechenland für Auge und Gaumen
Stadtnotizen

Kemnath. (jzk) Auf Griechenland lassen die Teilnehmer an der Landschafts- und Kulturreise des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) trotz der Krise nichts kommen. Sie seien im Mai über 2000 Kilometer durch ein herrliches Land mit gastfreundlichen Bewohnern gefahren, lautete der Tenor beim Nachtreffen.

Im OGV-Vereinsheim führte Werner Rupprecht zwei Powerpoint-Präsentationen von Andrea Deinlein und Sebastian Spörrer vor. In eindrucksvollen Bildern erlebten die 33 Gartenfreunde noch einmal die Höhepunkte der Reise. Zu sehen waren auch Schnappschüsse vom Besuch einer Olivenplantage und einer Weinkellerei. Stimmungsvoll beendeten zwei griechische Lieder, die Josef Zaglmann auf seinem Akkordeon begleitete, die Rückschau. Reiseleiterin Mariele Schönberger überreichte jedem ein Gruppenfoto und ihrem selbst verfassten Reisebericht in Versform.

Anschließend lud Vorsitzender Josef Häckl zu einem Essen mit griechischen Spezialitäten ein. Das Reisebüro Holger Märkl hatte eine leckere Gyros-Pfanne mit Zaziki spendiert, die Armin Schinner zubereitet hatte. Dazu gab es griechische Weiß- und Rotweine.

Das Ausflugsziel 2016 steht noch nicht fest. Vorschläge für die Busreise nimmt Schönberger entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.