Griesbach verliert Elfmeterschießen gegen Mähring
Ein Fehlschuss bringt die Entscheidung

Der SV Griesbach verlor das Relegationsspiel gegen den SC Mähring mit 3:5 nach Elfmeterschießen und steigt in die Kreisklasse ab. Marek Zeman (rechts), der hier am Mähringer Marcel Gita vorbeizieht, leistete sich den einzigen Fehlschuss. Bild: Gebert
Elfmeterschießen: Stefan Schneider 1:0, Jiri Sloup 1:1, Andreas Beer 2:1, Sandro Culmbacher 2:2, Rudi Kraus 3:2, Patrick Berner 3:3, Lucian Gita 4:3, Marek Zeman (gehalten), Jakub Hradek 5:3 - SR: Udo Fritsch (1. FC Trogen) - Zuschauer: 400 beim FC Tirschenreuth - Gelb-Rot: (71.) Josef Hyka (Mähring), (116.) Jakub Smoranc (Griesbach)

(gb) Der SV Griesbach steigt in die Kreisklasse ab, der SC Mähring darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen. In einem spielerisch schwachen Relegationsspiel war Marek Zeman die tragische Figur. Nach torlosen 120 Minuten mit wenig Höhepunkten leistete sich der Tscheche auf Griesbacher Seite im Elfmeterschießen den einzigen Fehlschuss und besiegelte damit den Abstieg. Die Mähringer, die den 5:3-Derbysieg begeistert feierten, müssen auf das nächste Relegationsspiel über eine Woche warten. Sie treffen auf den Sieger der Partie Sportfreunde Kondrau gegen FC Nagel, die am Sonntag, 7. Juni, ausgetragen wird.

Das Entscheidungsspiel vor 400 Zuschauern auf dem Gelände des FC Tirschenreuth lebte vom Kampf und von der Spannung, packende Torszenen waren Mangelware. Griesbach versuchte immer wieder, über seine tschechischen Stürmer Marek Zeman und Jakub Smoranc für Gefahr zu sorgen. Beide hatten aber gegen die hart attackierenden Christian Beer und Josef Chrenak einen schweren Stand. Als Christian Beer Gelb-Rot-gefährdet war, übernahm Andreas Beer Zemans Bewachung. Gefährlich wurde es in der ersten Halbzeit vor beiden Toren nur je zweimal. Die Griesbacher Möglichkeiten hatten Smoranc und Zeman. Auf der Gegenseite lenkte SVG-Torwart Christian Hirsch einen Freistoß von Josef Hyka an die Latte, den abprallenden Ball köpfte Lucian Gita ebenfalls an die Latte. Die nächste Kopfballchance von Gita vereitelte Hirsch kurz vor der Pause mit einer Glanzparade.

Auch nach dem Seitenwechsel waren beide Teams zwar bemüht, aber in der Offensive weitgehend harmlos. Auch nachdem der Mähringer Josef Hyka nach einem dummen Foul die Gelb-Rote Karte kassiert hatte, konnte Griesbach in den letzten 20 Minuten der regulären Spielzeit und in der Verlängerung aus dem Vorteil kein Kapital schlagen. In der 116. Minute sah auch der Griesbacher Jakub Smoranc die Ampelkarte.

Im Elfmeterschießen bewiesen die fünf Mähringer Schützen Nervenstärke, während sich bei Griesbach Marek Zeman den entscheidenden Fehlschuss leistete.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.