Grippe-Welle ebbt langsam ab
Im Blickpunkt

Tirschenreuth. Die Grippesaison fiel in diesem Winter besonders schwer aus, auch wenn sie langsam abebbt. Allein im Landkreis Tirschenreuth wurden von Januar bis Anfang April 286 Influenza-Infektionen gemeldet. "Mehr als 14 Mal so viele wie im Vorjahr", sagt Josef S. Mirbeth, Regionalgeschäftsführer Ostbayern der Krankenkasse IKK classic. Die hat aktuelle Daten des Robert-Koch-Instituts ausgewertet. "Die tatsächliche Zahl der Grippekranken dürfte noch höher sein. Nicht jeder, der an Grippe erkrankt, geht zum Arzt und wird auf das Virus getestet", so Mirbeth weiter. "Obwohl vor jedem Winter auf die Grippeimpfung hingewiesen wird und die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die Risikogruppen übernehmen, liegen die Impfquoten hinter den Erwartungen zurück."

Leute Alexander Riedl neuer Vorsitzender

Waldsassen. (jr) Eine Ära endete am Donnerstagabend im Kreisverband des Nordbayerischen Musikbund. Nach 16-jähriger Tätigkeit als Vorsitzender verzichtete der 66-jährige Waldsassener Dieter Dendorfer auf eine Wiederwahl. Zu seinem Nachfolger wählten die Vertreter der 19 Musikkapellen des Landkreises den 48-jährigen Alexander Riedl, ebenfalls aus Waldsassen.

Riedl ist in Musikerkreisen kein Unbekannter. Der hauptberufliche Laborant der Firma Kondrauer ist Vorsitzender der Stiftländer Jugend- und Blaskapelle Waldsassen. Die Wahl erfolgte einstimmig. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Franz Stiersdorfer (Waldsassen), 3. Vorsitzender ist Patrick Ourudji (Wiesau). (Ausführlicher Bericht folgt)

Tipps und Termine Dem Blutzucker davonlaufen

Tirschenreuth.Zu einem Selbsterfahrungstest lädt der Diabetikertreff am Dienstag, 12. Mai, um 19.30 Uhr in das OWV-Heim Thema: "In welchem Umfang kann ich meinen erhöhten Blutzucker davonlaufen?". Zunächst werden der aktuelle Blutzucker und Blutdruck gemessen, dann geht es hinaus zu einem halbstündigen Spaziergang an der frischen Luft. Daran kann wirklich jeder teilnehmen und sein eigenes Tempo gehen. Dann wird wieder gemessen. Das Ergebnis ist fast immer beeindruckend. Das könnte für die Teilnehmer genug Motivation sein, im Alltag zu überdenken, warum es nicht möglich sein sollte, diesen täglichen Spaziergang einzubauen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.