Große Anerkennung für Günther Schober
Kreuz in Gold

Günther Schober erhielt das Ehrenabzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst in der Wehr Zogenreuth. Bürgermeister Joachim Neuß steckte ihm in Vertretung von Landrat Richard Reisinger die Auszeichnung an, die Laudatio hielt Kreisbrandinspektor Peter Deiml (hinten). Bild: swt
Eine seltene Auszeichnung war Höhepunkt der Jahreshauptversammlung der FFW Zogenreuth: Für 40 Jahre aktiven Dienst wurde Günther Schober geehrt. Er erhielt aus den Händen von Bürgermeister Joachim Neuß als obersten Dienstherr das Ehrenkreuz in Gold. Neuß übernahm die Aufgabe für Landrat Richard Reisinger, der später dazustieß und ebenfalls gratulierte. Kreisbrandinspektor (KBI) Peter Deiml würdigte den langjährigen Einsatz Schobers, der zahlreich mit ausrücken musste.

Schober sei nicht nur im aktiven Dienst, sondern seit Jahren auch als 2. Vorsitzender in der Führung der Wehr tätig. Deiml dankte ihm für die Bereitschaft, stets wenn es irgendwo brennt, präsent zu sein und Leib und Leben mit Kameraden einzusetzen. Für die lange Zeit überreichte Deiml einen Gutschein für eine Woche Aufenthalt im Gästehaus St. Florian in Bayrisch Gmain. Da der Gutschein nur für eine Person ausgestellt wird, legte die Stadt nach und übergab einen zweiten für Schobers Ehefrau Marion (weiterer Bericht folgt).
Weitere Beiträge zu den Themen: Zogenreuth (30)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.