Großes Fest mit Sicherheitstag

Langjährige Mitglieder zeichnete die Feuerwehr Königshütte aus. Otto Männer (Zweiter von rechts) und Konrad Wölfl (Mitte) gehören der Wehr seit vier Jahrzehnten an. Dazu gratulierten Bürgermeister Johann Burger (links), Vorsitzender Alois Männer (Zweiter von links) sowie Kommandant Martin Teubner (rechts). Bild: jr

Ihr 135-jähriges Bestehen feiert heuer die Feuerwehr Königshütte: Dazu steigt vom 12. bis zum 14. Juni ein großes Fest in Verbindung mit einem kommunalen Sicherheitstag.

Kommandant und Festleiter Martin Teubner stellte bei der Jahresversammlung das Programm näher vor. Gefeiert wird auf einem Festgelände in Zirkenreuth. Zum Auftakt am Freitag, 12. Juni, spielt ab 20 Uhr die Band "Liquid Friday". Ein Zoiglabend ist am Samstag, 13. Juni, ab 19 Uhr geplant. Serviert werden zur Musik von Alleinunterhalter Manuel Rahm deftige Brotzeiten. Ein Kirchenzug setzt sich am Festsonntag um 8.30 Uhr in Bewegung, um 9 Uhr zelebriert Pater Hans Junker einen Gottesdienst. Im Anschluss erhält der im vergangenen Jahr beschaffte Tragkraftspritzenanhänger (TSA) den kirchlichen Segen. Zum Frühschoppen spielt die Stadtkapelle Mitterteich auf, ab 13 Uhr können die Besucher die neue Trinkwasseraufbereitungsanlage der Stadt Mitterteich besichtigen. Gleichzeitig beginnt ein kommunaler Sicherheitstag mit Feuerwehren, Rotem Kreuz, Bundeswehr, Maschinenring und vielen anderen.

Vorsitzender Alois Männer zeigte sich zu Beginn der Versammlung erfreut, dass die Arbeiten an dem Tragkraftspritzenanhänger nahezu abgeschlossen seien. Sein Dank galt allen ehrenamtlich tätigen Brandschützern für ihren gezeigten Einsatz. An das Geschehen des vergangenen Jahres erinnerte Schriftführerin Michaela Seelk. Dabei betonte sie, dass die Wehr an allen kirchlichen und weltlichen Festen teilgenommen habe. Eine Vielzahl an Arbeitseinsätzen sei in Verbindung mit dem Tragkraftspritzenanhänger angefallen.

103 Mitglieder

Michaela Seelk verwies weiter auf eine Fahrt in den Freizeitpark Schloss Thurn im Rahmen des Ferienprogramms und die Beteiligung am ersten Leonberger Weihnachtsmarkt. Höhepunkte im Vereinskalender seien auch der Faschingsabend und die Teilnahme am Mitterteicher Gaudiwurm gewesen. Die Zahl der Mitglieder liege derzeit bei 103. Kommandant Martin Teubner berichtete von 29 Aktiven und insgesamt vier Einsätzen, darunter drei Brandeinsätze. Erstmals habe die Truppe gemeinsam mit der Feuerwehr Leonberg für das Leistungsabzeichen geübt und dieses letztlich auch absolviert. Laut Teubner hat sich dieses Miteinander bewährt, so dass man auch künftig so vorgehen werde. Weiter erinnerte Teubner an einen Jugendwissenstest, eine Funkausbildung und eine Großübung in Hungenberg im Rahmen der Brandschutzwoche.

Kurz ging Teubner auf den Tragkraftspritzenanhänger ein, der im vergangenen Jahr von der Feuerwehr Wetzldorf erworben wurde. "Unser alter TSA hatte schon 50 Jahre auf dem Buckel", erklärte der Kommandant. Im Laufe des Sommers habe man den Anhänger auf die Bedürfnisse der Wehr hin umgerüstet. Jetzt fehlten nur noch kleinere Arbeiten.

"Bei der Feuerwehr Königshütte tut sich etwas, da macht es Freude, die Berichte zu hören", bekannte Bürgermeister Johann Burger. Beeindruckt zeigte er sich von der Vielzahl an jungen Leuten, die der Wehr die Treue hielten. "Respekt für diese generationenübergreifende Arbeit", sagte Burger und sicherte auch künftig die Unterstützung durch die Gemeinde zu.

Seit 40 Jahren dabei

Abschließend wurden noch langjährige Mitglieder geehrt. Seit 40 Jahren bei der Wehr sind Konrad Wölfl, Anton Hecht, Franz Paschke, Otto Männer und Albert Schuller. Vor 25 Jahren traten Thomas Männer und Harald Richtmann bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königshütte (138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.