Großes Herbstkonzert in der Basilika Waldsassen

Großes Herbstkonzert in der Basilika Waldsassen Am Sonntag, 16. November, ist ab 16 Uhr in der Waldsassener Basilika "Ein deutsches Requiem, op. 45" von Johannes Brahms zu hören. Zu hören sind der Chor der Basilika, der Chor Rastislav Blansko sowie das Festivalorchester der Basilikakonzerte Waldsassen. Die Leitung hat Andreas Sagstetter. Der Chor der Basilika Waldsassen kann auf eine lange kirchenmusikalische Tradition zurückblicken. Die Hauptaufgabe des Chores liegt in der musikalischen Gestaltung der L
November, ist ab 16 Uhr in der Waldsassener Basilika "Ein deutsches Requiem, op. 45" von Johannes Brahms zu hören. Zu hören sind der Chor der Basilika, der Chor Rastislav Blansko sowie das Festivalorchester der Basilikakonzerte Waldsassen. Die Leitung hat Andreas Sagstetter. Der Chor der Basilika Waldsassen kann auf eine lange kirchenmusikalische Tradition zurückblicken. Die Hauptaufgabe des Chores liegt in der musikalischen Gestaltung der Liturgie des Kirchenjahres. Aber auch als Konzertchor tritt das Ensemble regelmäßig in Erscheinung, wie zum Beispiel bei den jährlich stattfindenden Herbstkonzerten in der Basilika. In ihnen widmet sich der Chor seit längerem den großen oratorischen Werken aus Barock, Wiener Klassik und Romantik. Die Gründung des Chores Rastislav Blansko geht auf das Jahr 1862 zurück. Trotz schwerer Zeiten ist die Tradition des Gesangs in Blansko über die Jahrzehnte erhalten geblieben. Seit 1986 leitet Jaroslav Martinasek den heutigen Chor. Unter seiner Leitung konzentriert sich der Chor zunehmend auf die geistliche Chormusik. Karten für das große Herbstkonzert in der Basilika gibt es beim NT/AZ-Ticketservice sowie auf www.nt-ticket.de. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.