Großveranstaltung in Pfrentsch

Während viele Vereine über Nachwuchssorgen klagen, freuen sich die Oberpfälzer Rassegeflügelzüchter über Zulauf. Aber sie machen auch etwas dafür.

150 Teilnehmer aus fast allen 62 Ortsvereinen quer durch die Oberpfalz trafen sich zur Bezirksversammlung in der Pfreimdtalhalle. Die Freude über das große Interesse stand nicht nur Bezirkschef Willibald Roauer aus Neumarkt ins Gesicht geschrieben, sondern auch den Ausrichtern vom Waidhauser Kleintierzuchtverein.

Pfrentsch wird am 19. und 20. Dezember erstmals die Bezirksgeflügelschau ausrichten. Es ist die 66. in der Geschichte des Bezirksverbands, und mit erwarteten 1000 Tieren dürfte es die bislang größte des Waidhauser Kleintierzuchtvereins werden, meinte Vorsitzender Alfred Sauer.

770 Jugendliche

Darüber hinaus war die Ernennung von Bezirkskassier Max Heindl aus Schnaittenbach zum Ehrenmitglied ein Höhepunkt. Sichtlich gerührt freute sich der langjährige Amtsinhaber (fast 40 Jahre) über diese Würdigung durch Roauer und dessen Stellvertreter Rainer Bauer aus Neustadt. Schriftführer Hans Ederer aus Waldmünchen wurde für sein 25-jähriges Engagement ausgezeichnet. Mit der Bundesnadel in Gold überraschte der Bezirksvorstand Johann Merl aus Teublitz. In Silber ging das Abzeichen an Georg Dietrich vom Ortsverband Pösing.

Zweiter Bürgermeister Markus Bauriedl verwies stolz auf den eigenen Ortsverein als "engagierten und aktiven Pol inmitten unserer Kommune". Besonderen Stellenwert räumte die Bezirkstagung dem Nachwuchs ein. 770 Jugendliche in 61 Gruppen erwähnte Bezirksjugendleiterin Christine Welnhofer aus Gaisthal. Die stärkste Jugendgruppe hält aktuell Unterauerbach mit 42, gefolgt von Eschenbach (39) und Schnaittenbach-Hirschau (35), obwohl dort 15 Austritte zu verkraften waren. Bei den Bestandszahlen trägt der Nachwuchs mit 6693 Tieren zu rekordverdächtigen Zahlen bei.

Halbjährliche Treffen

Positiv sah Welnhofer die Jugendleiterschulungen der Kreisverbände Neustadt und Tirschenreuth. "Gerade diese Aktivitäten bringen die Jugend zum Verein und zum Hobby. Mein Dank gilt allen, die sich dafür engagieren." Als Neuerung plädierte die Nachwuchschefin für die Abschaffung der jährlichen Vereinsleiterschulung. Im Gegenzug möchte sie halbjährliche Kreisjugendleitertreffen etablieren.

Im August sei auf Vorschlag von Josef Mühlbauer eine Einladung zum Kinder- und Jugendtreff in Lohberg geplant. Die bayerische Landesjugendschau geht am 29. und 30. Oktober in Kulmbach über die Bühne. Erstmals findet in Pfrentsch mit der Bezirksschau auch die Bezirksjugendschau statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pfrentsch (205)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.