Grünes Licht für den Zweckverband
Im Blickpunkt

Regensburg/Schwandorf. Die Regierung der Oberpfalz hat die Verbandssatzung des Zweckverbandes Thermische Klärschlammverwertung Schwandorf (ZTKS) genehmigt. Die konstituierende Sitzung der Verbandsversammlung ist am 13. November um 10 Uhr beim Zweckverband Müllverwertung Schwandorf. Mitglieder des Zweckverbandes sind Altendorf, Dieterskirchen, Fensterbach, Gleiritsch, Niedermurach, Schmidgaden, Teunz, Neukirchen-Balbini, Schwarzenfeld, Schwarzhofen, Wernberg-Köblitz, Winklarn, Nabburg, Neunburg vorm Wald, Oberviechtach, Pfreimd, Kallmünz (Landkreis Regensburg) sowie die Stadt Regensburg.

Darüberhinaus gehören der Zweckverband zur Abwasserbeseitigung der Gemeinden Schwarzach und Stulln, der Zweckverband zur Abwasserbeseitigung für die Städte Maxhütte-Haidhof und Teublitz, der Zweckverband zur Abwasserbeseitigung im Sulzbachtal, der Zweckverband Verbandskläranlage Schwandorf-Wackersdorf, der Abwasserzweckverband Altenstadt an der Waldnaab, Neustadt an der Waldnaab, Störnstein sowie der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf dem ZTKS an.

Polizeibericht Teuerer Eintrag ins Register

Neunburg vorm Wald. Derzeit erhalten wieder zahlreiche Gewerbetreibende Post. Von einer Bonner Firma wird ihnen ein Eintrag in ein zentrales Gewerberegister angeboten. Dazu muss man das mit übersandte Formblatt, welches durchaus den Eindruck eines offiziellen Schreibens einer Behörde erweckt, lediglich zurück faxen. Was viele übersehen, sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Rückseite des Schreibens. Hier wird in relativ kleiner Schrift darauf hingewiesen, dass dieser Eintrag rund 400 Euro je Jahr kostet.

Die Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald rät deshalb, solche Schreiben ganz genau durchzulesen. Auch kann man oftmals mittels einer Recherche im Internet nützliche Hinweise oder Warnungen erhalten.

Tipps und Termine In den Osterferien nach Köln

Schwandorf. Das Kreisjugendamt bietet während der Osterferien 2016 eine Familienfahrt nach Köln und in das Phantasialand Brühl an. Teilnehmen können Kinder mit ihren Eltern und allein reisende Jugendliche. Vom 19. bis 22. März fahren zwei Busse nach Köln. Im Fahrpreis von 190 Euro pro Person sind die Busfahrt, drei Übernachtungen mit Frühstück in einer Jugendherberge, die Eintritte und Stadtführungen enthalten. Neben einer Stadtführung durch Köln und dem ganztägigen Besuch des Phantasialandes stehen noch der Kölner Zoo und das Schokoladenmuseum auf dem Programm. Auch die Freizeit kommt nicht zu kurz. Anmeldungen nimmt das Kreisjugendamt unter Telefon 09431/471-389 oder per E-Mail unter stefan.kuhn@landkreis-schwandorf.de entgegen. Hier sind auch nähere Informationen zum Programmablauf erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.